Indien – Kaschmir Motorradtour

Wir bereisen Kaschmir auf die schönste Art und Weise, im Sattel eines Motorrades!
Die Route führt durch eine bezaubernd schöne Landschaft, durch fruchtbare Täler und über  die höchsten Passstraßen der Welt. Wir bekommen einen Eindruck von der Kultur der Hindus in Himachal Pradesh, der unbeeinflussten Kultur der Tibeter, die hier in Ladakh schon im 7. Jahrhundert siedelten und dem farbenfrohen Kaschmir.
Kaschmir das seit 2011 für Touristen wieder sicher ist, lockt mit einmaliger Schönheit des Landes, Vielfalt der Kulturen und die Gastfreundschaft der Einwohner. Der Dal See in der Hauptstadt Srinagar war einst Sommerresidenz der Briten die der Hitze des Südens entfliehen wollten. Da es Ihnen nicht möglich war in Kaschmir Land zu erwerben, wichen sie auf Hausboote auf dem Dal See aus. Wir nutzen eines dieser luxuriösen Hausboote als Unterkunft für die Zeit unseres Aufenthaltes.
Die Fahrt in einem der bunten Shikaras (Wassertaxis), oder auf der Veranda des Bootes den blauen Kingfisher beim Jagen zu beobachten macht diese Tage zu einem besonderes Erlebnis. Der optimale Ort um zu entspannen.
Auf dem Rückweg halten wir noch in Dharamsala, dem Wohnort des im Exil lebenden Dalai Lama. Mit einem Sack voll Eindrücke beenden wir diese Motorradtour die für jeden garantiert unvergesslich ist.

TOUR-ABLAUF

1. Tag Abholung am Flughafen und Transfer ins Hotel.

2. Tag In aller Früh besteigen wir den Shatabti Expresszug nach Kalka und per Bus nach Nalagarh Fort! Hier gibt es dann die ersten Kilometer auf unseren Enfield Bullets Motorrädern.

3. Tag Eine Bergfahrt auf 2.200 m bringt uns nach Shimla, der Sommerresidenz des britischen Kolonialreiches.

4. Tag Der vielleicht anstrengendste Tag dieser Motorradtour bringt uns auf unzähligen Kurven und in endlosem Auf und Ab und über unseren ersten 3000er, den Jalorie Pass nach Gusheini. Tolle Lodge & frische Fische!

5. Tag Nach der Anstrengung der Vortages ein entspannter Fahrtag nach Manali.

6. Tag Der erste Pass der schon höher als die meisten Gipfel der Alpen ist – der 3.890 m hohe Rothang – liegt heute auf unserer Route nach Keylong.

7. Tag Die Landschaft erinnert mehr an eine Mondlandschaft: zerklüftet und atemberaubend. Sowohl durch die Schönheit der Landschaft als auch durch die erreichten Höhen. Unser luxuriöses Zeltcamp in Sarchu liegt auf 4.200 Meter!

8. Tag Motorradreisen in höchsten Höhen. Zwei Pässe mit Höhen über 5.000 m müssen bezwungen werden. Ein wahnsinns Tag! Irre Landschaft am Weg und um den Tso Kar See, wo wir in der Eco Lodge übernachten.

9. Tag Der zweifellos schönste See in Ladakh, der Tso Moriri ist unser Ziel. Der Himalaja von seiner besten Seite!

10. Tag Durchs Indus Tal machen wir uns am Weg nach Leh. Davor ein Stopp um das Kloster in Tikse zu besichtigen.

11. Tag Wer noch genug Energie hat erkundet Leh und seine Umgebung mit dem Palast in Stok und dem Matho Kloster.

12. Tag Ein weiterer Höhepunkt im wahrsten Sinne des Wortes: Der mit seinen 5.606 m höchste befahrbare Pass der Welt, der Kardung La, wartet am Weg ins Nubra Tal.

13. Tag Wir besichtigen das Tal und seine Sanddünen in 3.500 m um uns später wieder über den Kardung La und vorbei an Leh nach Alchi zu begeben.

14. Tag Nach Besichtigung seines berühmten Klosters, verlassen wir am Morgen Alchi. Am Weg nach Kargil stoppen wir in Lamayuru, um das wohl am spektakulärsten gelegenste Kloster im „Mondtal“ zu besichtigen.

15. Tag Über den zwar nicht höchsten aber für viele eindrucksvollsten Pass, den Zoji-La, geht es nach Srinagar und zum Dal-See, wo wir 3 Nächte auf einem Luxus-Hausboot entspannen.

16. Tag Ein Tag zum Entspannen, zum Besuch der Moghul Gärten und des „Schwimmenden Marktes“ mit einer Chikara (Boots-Taxi).

17. Tag Wir lassen das Kaschmir-Tal und die Hausboote hinter uns und fahren nach Patnitop.

18. Tag Wir verlassen die Berge und winden wir uns bergab um danach in der Hill Station Dalhousie zu übernachten.

19. Tag Weiter Kurven wir durch die sattgrünen Berge um uns später wieder steil nach Dharamsala hochzuschrauben.

20. Tag Ein Tag im Exil des Dalai Lama und mit Glück (und Julian oder Benedikt als Führer) eine Audienz beim Dalai Lama?

21. Tag Durch die „Shivaliks“, die Berge des Vor-Himalaya zurück ins Nalagarh Fort – ein Sprung in den Pool?

22. Tag Früh morgens Zugfahrt nach Delhi. Noch einige Stunden zum Einkaufen vor unserem Abschiedsessen

23. Tag In der Nacht geht’s zum Flughafen für den Heimflug.

 

Geringe Änderungen der Route behalten wir uns vor.

Verfügbare Motorräder anzeigen

 Enfield Hiamalayan
Enfield Hiamalayan
  • Einzylinder
  • 411 ccm
  • 24,5 PS
  • 5
  • 80 cm
  • 185 kg
  • 15 l

Tour-Termine

Indien – Kaschmir Motorradtour
09.06. – 30.06.2019

Preisübersicht

Preis Fahrer/in
mit Enfield Bullet 5003.285.-
Beifahrer/in (Sozia)2.685.-
Einzelzimmer580.-

Leistungen

  • Unterkunft meist in Mittelklasse-Hotels
  • Zwischen Manali und Leh eine Nacht in einem Zeltdorf
  • Eine Nacht in unseren mitgebrachten Zelten
  • In Srinagar auf einem Luxus Hausboot
  • Alle Mahlzeiten und alkoholfreie Getränke
  • Mietmotorrad 500er Enfield Bullet (mit Linksschaltung u. Scheibenbremse)
  • Unbegrenzte Freikilometer
  • Vollkaskoversicherung Selbstbeteiligung 500.- €
  • Benzin und Schmierstoffe
  • Technische Betreuung durch Mechaniker
  • Begleitfahrzeug für Sozia und Gepäck (ab 5 Fahrer)
  • Deutschsprachiger Tourguide
  • Begleitfahrzeug für Sozia und Gepäck
  • Platz im Begleitfahrzeug für Mitfahrer
  • Straßenzölle und notwendige Sondergenehmigungen
  • Einweisung zum Bike-Handling und in die Eigenheiten des indischen Verkehrs
  • Medizinische Versorgung (Erste Hilfe)
  • Alle Transfers während der Tour
  • Farewell Dinner
  • Flughafentransfers
  • Steuern
  • Indien Reiseführer

Nicht enthalten sind:
Flüge (wir suchen gerne die Passenden)
Eintrittsgelder
Ausgaben des persönlichen Bedarfs
Alles was nicht unter Leistungen steht

Tour-Überblick

Zielflughafen:Neu Delhi
Start / Ende:Neu Delhi
Tour - Highlights:Delhi, Manali, Buddhistische Klöster, die Menschen in Ladakh, die höchsten Pässe der Welt, Srinagar, Hausboote am Dal See, Dharamsala
Tourdauer:23 Tage
Übernachtungen:22 Nächte
Rasttage:2 - Srinagar
Gesamtkilometer:ca. 2600 km
Mindestalter Fahrer:18
Führerschein Klasse:Internationaler Führerschein in Verbindung mit dem nationalen
Tourart:Straßen Tour mit Schotterpassagen
Schwierigkeit:leicht bis mittel
Kürzeste Etappe:90 km
Längste Etappe:290 km
Mindestteilnehmer:4