Myanmar „Das goldene Land“ Motorradtour

Gruppenbild vor den Bagan Tempeln

Myanmar „Das goldene Land“ Motorradtour
Myanmar das frühere Burma auch bekannt als das goldene Land, trägt diesen Namen nicht nur wegen seiner goldenen Pagoden und seinem Kulturreichtum, es ist auch reich an Bodenschätzen. Lange Zeit war es kaum möglich dieses Land zu bereisen, nun haben Sie sogar die Möglichkeit dieses verträumte Land mit dem Motorrad zu erkunden. Das sehr vom Buddhismus geprägte Land heißt uns herzlich willkommen und verzaubert mit Sehenswürdigkeiten wie der Shwedagon-Pagode, dem Golden Rock am Kyaiktiyo Berg der über dem Abgrund zu hängen scheint, das riesige jahrhundertealte Pagodenfeld Bagans, sowie traumhaften Motorradstrecken. Die Fahrt durch die Berge des Shan-Staates eine Region die bis vor kurzem noch nicht für den Tourismus frei gegeben war und der malerische Inle-See mit Fischern die mit den Beinen rudern sind weitere Highlights. Diese sehr abwechslungsreiche Tour bringt uns Land, Leute und Kultur nahe und ist sicher eines der letzten Abenteuer dieser Welt.

TOUR-ABLAUF

1. Tag Ankunft Chiang Mai
Abholung vom Flughafen in Chiang Mai und Hoteltransfer. Am Abend haben wir die Gelegenheit uns bei einem gemeinsamen Abendessen kennen zu lernen.

2. Tag CHIANG MAI – MAE SOT 430 km
Auf kleinen Straßen fahren wir Richtung Myanmar das frühere Burma. Unser erstes Etappenziel ist die Grenzstadt Mae Sot, die in den letzten Jahren vor allem durch regen Warenhandel zwischen Myanmar und Thailand profitierte. Das bunte Völkergemisch auf den Straßen und auf den Märkten ist schön anzusehen. Hier kaufen und tauschen Karen und Shan in ihren typischen buntbestickten Jacken, Burmesen in ihrer Landestracht, Inder mit ihren Turbanen sowie geschäftstüchtige Thais und Chinesen.

3. Tag MAE SOT – MAWLAMYINE 190 km
Nach den Grenzformalitäten die ersten Kilometer in einer anderen Welt. Wir fahren durch die Dawna Bergregion und genießen die Kurven, überqueren den Fluss Salween der seinen Ursprung in Tibet hat und erreichen nach abwechslungsreicher Fahrt Mawlamyine. Mawlamyine geprägt von der Britischen Kolonialzeit hat seinen damaligen Charme nicht verloren. Wir sehen die Kyaik Than Lan Pagode und erleben einen einmaligen Sonnenuntergang.

4. Tag MAWLAMYINE – KYAIKTIYO 170 km
Heute fahren wir bis Kyaiktho. Kyaikto ist ein wichtiger Pilgerort der Buddhisten, hier ist der Goldene Fels auf dem ein Stupa errichtet wurde. Die Pilger kleben Blattgold auf den Fels an dessen Fuß zwei Haare des Buddha liegen, die der Legende nach den Fels vom Sturz in die Tiefe abhalten.

5. Tag KYAIKTIYO – YANGON 190 km
Wir brechen Richtung Yangon (Rangoon) auf, bevor wir die Hauptstadt Burmas erreichen, machen wir noch Halt bei der höchsten Pagode des Landes, die Shwemawdaw Pagode. In Yangon angekommen tauschen wir die Motorräder gegen den Bus der uns zu unserem Hotel bringt, in der Innenstadt sind keine Motorräder erlaubt.

6. Tag YANGON
Wir haben einen vollen Tag um die Wunder Yangons zu bestaunen. Diese Zeit nutzen wir um zum Beispiel den liegenden Buddha zu sehen, der mit 70 Metern Länge schon sehr beeindruckend ist. Sicherlich einer der Höhepunkte ist aber auch die goldene Shwedagon Pagode, die großer Anziehungspunkt für Pilger und Touristen gleichermaßen ist.

7. Tag YANGON – PYAY 310 km
Wir verlassen die Stadt und fahren durch eine fruchtbare Tiefebene nach Pyay, schön am Irrawaddy Fluss gelegen. Pyay ist eine kleine Stadt mit Hafen am Fluss, er ist Umschlagpunkt für Waren zwischen dem oberen und dem unteren Myanmar.

8. Tag PYAY – BAGAN 350 km
Heute erreichen wir mit Bagan einst Hauptstadt des Landes Pagan. Das Königreich Pagan erreichte im 11 Jahrhundert seine Blütezeit und ist jetzt aufgrund der unzähligen Stupas und Tempelanlagen wichtigstes Touristenziel einer jeden Myanmar Reise. Es gibt viel zu sehen und deshalb bleiben wir auch für zwei Nächte.

9. Tag BAGAN
Tausende Tempel liegen in der Ebene rund um Bagan verstreut. Auf unseren Motorrädern fällt es uns leicht die besten davon zu erkunden. Auch der lokale Markt von Bagan ist ein Erlebnis das wir uns nicht entgehen lassen sollten.

10. Tag BAGAN – MANDALAY 190 / 260 km
Eine landschaftlich reizvolle Strecke führt uns zum Popa Berg einem erloschenen Vulkan. Auf dem Gipfel befindet sich die Tuyin Taung-Pagode. Weiter geht’s nach Mandalay der Hauptstadt des früheren Burma. Im 1900 Jahrhundert haben die Briten die Hauptstadt nach Yangon verlegt, aber bis heute ist sie immer noch das spirituelle Zentrum des Landes. Es gibt wieder sehr viel zu sehen, deshalb bleiben wir zwei Nächte.

11. Tag MANDALAY
Wir besuchen Amarapura und sehen die längste Teakholz-Brücke der Welt über den Taungthaman-See. machen eine Foto Session an der U-Bein Brücke, der längsten Teakholz Brücke der Welt. Abends Dinner in der zweitgrößten Stadt Myanmars.

12. Tag MANDALAY – INLE LAKE 350 km
Heute geht es hinauf auf das Plateau des Shan Staates. Kurven, und Spitzkehren, alles was ein Motorradfahrerherz höher schlagen lässt. Auch die Fahrt bergab ist ein Genuss und wir erreichen unser Tagesziel den Inle See.

13. Tag INLE LAKE
Der Inle See ist ein Traum für jeden Fotografen, das ruhige Wasser, die Einheimischen mit Ihren Kanus beim Fischen und die Berge als perfekter Hintergrund. Natürlich nutzen wir die Gelegenheit einer Bootsfahrt um uns alles genauer anzusehen, ein Besonderheit sind die schwimmenden Gärten und die auf Pfählen gebauten Ortschaften im See.

14. Tag INLE LAKE – KUNHING 260 km
Wir fahren wieder hinauf in die Berge tiefer hinein in den Shan Staat bis nach Tauggyi der Hauptstadt des Staates. Wir bekommen vielleicht die Gelegenheit eine Rubinmine zu erkunden bevor wir weiter durch das fruchtbare Hochland fahren. Hier leben viele verschiedene Bergvölker eine Region die bis vor kurzem noch nicht für den Tourismus frei gegeben war und Begegnungen mit den Tribals sind hochinteressant. Am späten Nachmittag erreichen wir Kunhing, unser heutiges Etappenziel.

15. Tag KUNHING – KENGTUNG 210 km
Die schöne Szenerie der tropischen Berge begleitet uns auch heute auf dem Weg nach Kengtung, das in einem großen Tal und an dem schönen Naung Tung See liegt. Kengtung ist die größte Stadt hier im Osten des Shan Staates, das wirtschaftlich von der Nähe zu China profitiert.

16. Tag KENGTUNG – MAE SAI 165 kmNoch ein letztes Mal genießen wir die kurvige Bergstraße Burmas bevor wir bei Tachilek die Grenze zu Thailand erreichen. Wir nutzen die Gelegenheit zu einem (Einkaufs-) Bummel durch den Markt bevor wir den Grenzfluss nach Mae Sai überqueren, wo wir übernachten werden.

17. Tag Mae Sai – Chiang Rai – Chiang Mai 260 kmFür die Fahrt nach Chiang Mai nutzen wir die Hauptstraße vorbei an Chiang Rai und machen noch einen Abstecher zum Wat Rong Khun Tempel bevor wir glücklich und voll gepackt mit Eindrücken wieder unseren Ausgangspunkt der Reise erreichen. Auch die schönste Tour hat einmal ein Ende. Wir fahren zum Flughafen und verabschieden uns von neu gewonnenen Freunden (oder Start Ihres Anschlussprogramms).

Verfügbare Motorräder anzeigen

 Kawasaki Versys 650
Kawasaki Versys 650
  • 2 Zylinder
  • 649 ccm
  • 69 PS
  • 6
  • 84 cm
  • 214 kg
  • 21 l
  • Windschutzscheibe
 Honda CB 500 X
Honda CB 500 X
  • Zweizylinder
  • 471 ccm
  • 48 PS
  • 6
  • 81 cm
  • 180 kg
  • 17,5 l
 Honda CRF 250 L
Honda CRF 250 L
  • Einzylinder
  • 249 ccm
  • 23 PS
  • 6
  • 87,5 cm
  • 147 kg
  • 8 l

Tour-Termine

Myanmar „Das goldene Land““
Termine auf Anfrage

Preisübersicht

Preis Fahrer/in mit
Honda CRF 250 L3.890.-
Beifahrer/in (Sozia)3.650.-
Einzelzimmer580.-

Leistungen

  • Übernachtung in Mittelklasse Hotels, und ausgesuchten Gästehäusern
  • Alle Mahlzeiten und softdrinks oder Wasser
  • Mietmotorrad Honda CRF 250 ccm
  • Honda CB 500 X für Fahrer/innen mit Sozia (Honda CB 500 u. Kawasaki Versys 650 auf Anfrage)
  • Haftpflicht und Vollkaskoversicherung (mit 500.- Euro Selbstbeteiligung)
  • Benzin und Schmierstoffe
  • Begleitfahrzeug für Gepäcktransport
  • Eintrittsgelder und Transfers vor Ort
  • Flughafentransfer Chiang Mai
  • Steuern
  • Reiseführer

Nicht enthalten sind:
Internationale Flüge (wir suchen gerne die Passenden)
Alles was nicht unter Leistungen steht

Tour-Überblick

Zielflughafen:Chiang Mai
Start / Ende:Chiang Mai
Tour - Highlights:Chiang Mai - Mae Sot - Kyaiktiyo - Yangon - Bagan - Mandalay - Inle See
Tourdauer:17 Tage
Übernachtungen:16 Nächte
Gesamtkilometer:ca. 3000 km
Mindestalter Fahrer:18
Führerschein Klasse:Internationaler Führerschein
Tourart:Straßentour mit ein paar Schotterpassagen
Schwierigkeit:leicht
Kürzeste Etappe:165 km
Längste Etappe:430 km
Mindestteilnehmer:4