Laos „Das Tor zu China“ Endurotour

Biker und Mönch

Diese Tour ist für alle Abenteurer. In der Nähe des Goldenen Dreiecks passieren wir die laotische Grenze, fahren auf phantastischen Geländestrecken durch den teilweise unberührten Dschungel von Laos. Abenteuerliche Bootsfahrten, unberührte Natur und viele Naturvölker erwarten Sie auf dieser einmaligen Tour durch ein Asien längst vergangener Tage.Laos ist mit knapp 7 Millionen bevölkerungsmäßig der kleinste Flächenstaat in Südost-Asien (eine kleinere Bevölkerung, 5,5 Millionen, hat lediglich der Stadtstaat Singapur). Ein großer Teil der Bevölkerung des Landes sind Laoten, ein Volk, das ethnisch sehr eng mit den Thais verwandt ist. Die Sprachen Thai und Laotisch sind sich außerdem sehr ähnlich. Etwa ein Viertel der Bevölkerung, überwiegend im Süden, gehört, wie die Kambodschaner, der Mon-Khmer-Volksgruppe an, etwa 15 % der Bevölkerung sind Thais, die verschiedenen Bergstämme machen etwa 10 % der Bevölkerung aus.
Reisende beschreiben das Land mit den fruchtbaren Ebenen entlang des Mekong-Tals bis zu den Annamiti-Bergen wegen seiner Kultur- und Sprachenvielfalt als das Highlight Südostasiens. Laos gehört zu den Ländern mit der größten Anzahl von verschiedenen Kulturen und Sprachen. Viele Völker leben hier noch in sehr ursprünglicher und traditioneller Weise. Zahlreiche Bevölkerungsgruppen haben sehr wenig Kontakt mit Fremden oder Reisenden. Daher ist in ländlichen Gebieten auch auf kulturell angepasstes Verhalten zu achten.
Laos ist eines der ganz wenigen Länder Südost-Asiens, in denen es keine nennenswerten ethnischen Spannungen gibt. Der langjährige Führer der kommunistischen Bewegung und Ministerpräsident des kommunistischen Laos, Kaysone Phomvihan, stammte von einem vietnamesischen und einem laotischen Elternteil ab. Die Bevölkerung des Landes gilt als überaus friedlich und freundlich – obwohl das Land jahrelang in einen Bürgerkrieg und in den Vietnam-Krieg verwickelt war.

TOUR-ABLAUF

1. Tag Chiang Mai – Mae Malai 35 km
Transfer vom Chiang Mai Airport zu unserer Bungalowanlage. Weitere Aktivitäten wie Besuch eines Lokal Marktes, Übernahme der Motorräder etc. je nach Ankunftszeit.

2. Tag Mae Malai – Chiang Rai 200 km
Nach der Übergabe der Motorräder Start der Tour. Etwa 2 ½ Stunden verbringen wir auf einer herrlichen Off Road Strecke mit mehreren Fluss-Durchfahrten. Anschließend geht auf einer Landstraße in die Provinzhauptstadt Chiang Rai, wo wir Diamond Park Inn Resort übernachten.

3. Tag Chiang Rai – Chiang Khong 110 km
Auf Landstraßen geht es dem berühmt berüchtigten Goldenen Dreieck entgegen, dort wo Thailand, Burma und Laos aufeinander treffen. Unser Heutiges Ziel heißt Chiang Khong und ist die Grenzstadt zu Laos. Hier werden wir in einem netten Hotel direkt am Mekong dem siebtgrößten Fluss der Welt übernachten.

4. Tag Chiang Khong – Huay Sai (Laos)
Heute wird nicht viel gefahren, da die Grenzformalitäten mehrere Stunden in Anspruch nehmen. Mit einer Abenteuerlichen Fähre setzen wir nach Laos über. Dort angekommen erkunden wir zu Fuß die Grenzstadt.

5. Tag Chiang Khong – Pakbeng 180 km
Heute geht es auf staubigen Pisten durch die Bergwelt von Nord Laos. Mehrere Dörfer ethnischer Minderheiten liegen auf unserer Route. Gegen spät Nachmittags treffen wir in Pakbeng ein. Ein wirklich abenteuerliches Nest direkt am Mekong gelegen welches mich immer an einen Piratenfilm erinnert.

6. Tag Pakbeng – Nong Kiew 240 km
Auf kleinen Landstraßen mit unzähligen Kurven geht es über Oudomsai nach Nong Kiew. Wir übernachten in einem schönen Resort am Ufer des Ou Rivers.

7. Tag Nong Kiew – Luang Prabang 150 km
Durch eine absolute phantastische Gegend fahren wir heute auf kleinen Landstraßen nach Luang Prabang. Luang Prabang wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Die Stadt wurde in den 30er Jahren im französischen Kolonial Stil erbaut. Die meisten der Häuser wurden liebevoll restauriert.

8. Tag Luang Prabang – Sightseeing 70 km
Es gibt viel zu sehen in Luang Prabang. Heute besuchen wir einen wunderschönen Wasserfall, welcher ca. 30 km entfernt liegt und zum Baden einlädt. Abendessen werden wir einem der vielen Restaurants am Ufer des Mekong.

9. Tag Luang Prabang – Sightseeing
Heute haben wir die Gelegenheit eine Bootsfahrt auf dem Mekong River zu den Pack Ou Höhlen zu unternehmen. Auf dem Weg dorthin besichtigen wir ein Dorf in dem mit primitivsten Mitteln Schnaps gebrannt wird. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung und kann somit zur weiteren Erkundung Luang Prabangs genutzt werden.

10. Tag Luang Prabang – Tung Chang (Thailand) 240 km
Heute liegt eine Off Road Piste vom aller feinsten vor uns. Fast bis zur thailändischen Grenze geht es durch teilweise unberührten Dschungel. Bei der Ausreise sind die Grenzformalitäten schnell erledigt und wir reisen wieder nach Thailand ein. Etwa 60 km hinter der Grenze übernachten wir in einem kleinen Resort.

11. Tag Tung Chang – Phayao 190 km
Auf verkehrsarmen kurvenreichen Landstraßen geht es heute durch eine phantastische Landschaft. Am späten Nachmittag erreichen wir Phayao, eine kleine Stadt an einem malerischen See gelegen. In einem der urigen Restaurants an der Uferpromenade können wir frischen Fisch vom Grill genießen.

12. Tag Phayao – Chiang Dao 180 km
Weiter gehts auf wenig befahrenen Landstraßen durch die phantastische Bergwelt Nordthailands.
Wir erreichen unser Ziel, ein tolles Resort am Fuße des dritthöchsten Berges am Nachmittag. Gegen Abend haben wir dann noch Gelegenheit in der Nähe des Resorts in heißen Quellen zu relaxen.

13. Tag Chiang Dao – Mae Malai 120 km
Nach unserem Besuch im Elefant Trainings Center in Chiang Dao haben wir die Möglichkeit noch einmal Off Road zu fahren. Am frühen Nachmittag erreichen wir unsere Bungalowanlage in Mae Malai. Mit einem Barbecue und kühlem Bier lassen wir den Tag am Lagerfeuer ausklingen.

14. Tag Mae Malai – Chiang Mai 35 km
Transfer zum Flughafen und Rückreise oder Start Ihres Anschlussaufenthaltes.

 

Endurotraining

Viele Leute interessieren sich zwar für eine Off Road Tour, denken aber, dass es für sie evtl. zu schwierig sein könnte und sehen aus Mangel an Erfahrung davon ab, eine solche zu Buchen, da sie den anderen Tourteilnehmern kein „Klotz am Bein“ sein wollen oder gewisse Ängste haben.Wir geben denjenigen die Gelegenheit, bereits vor der eigentlichen Tour sich das ungewohnte Terrain zu gewöhnen. Theoretisch und praktisch üben wir und geben dadurch dem Teilnehmer mehr Selbstvertrauen das kommende zu meistern. (Hat sich sehr bewährt)Vor dem eigentlichen Tourtermin beginnen wir mit dem Endurotraining:

 

1.) Tag
Transfer vom Flughafen ins Hotel. Übergabe der Motorräder. Einweisung und Theorie. Anschließend wird die Theorie in die Praxis umgesetzt. Unter anderem steht auf dem Programm:· Fahren auf losem Untergrund.· Überqueren von Behelfsbrücken· Erklären und üben der Hauptunterschiede zwischen On- und Off Road fahren.

2.) Tag
Off Road Tour in der näheren Umgebung.

 

Preis Fahrer = 395.-

 

Leistungen:
· Alle Transfers
· 2 Übernachtungen inkl. Frühstück
· Motorrad inkl. Betriebsstoffe und Versicherung (siehe oben)
· Eintrittsgelder
· Deutschsprachiger Instruktor

 

Nicht inklusive:
· Mittag- und Abendessen
· Persönliche Ausgaben

========================

★★★★★ Servus Bernhard,
nach der Maya-Tour, nach Ladakh und nach Anatolien hast du meinen Freunden und mir die Nordthailand&Laos Tour organisiert. Die Tour verdient 5 Sterne: Ein phantastischer wechsel von recht anspruchsvollen offroad Etappen, 70 km traumhaften Waldweg durch den Urwald, staubigen Feldwegen zu den Hilltribe Dörfern und dann wieder 150 km herrlicher Kurventanz auf hervorragendem Asphalt ohne Verkehr – das findet man in dieser Vielfalt wohl nur auf dieser Nord-Thailand-Laos tour.
Dein Partner Walter mit seinem Team und seiner 20-jährigen Ostasien Erfahrung ist ein Garant dafür, dass man auf dieser Tour wirklich in das noch so ursprüngliche Laos eintaucht. Piu, unser laotischer guide ist ein pfiffiger, intelligenter Bursche, der uns unvergessliche Begegnungen und Gespräche mit der einheimischen Bevölkerung ermöglicht hat und uns mit viel historischem Wissen auch in Luang Prabang überrascht hat. Und Tommi, unser thailändischer Frontbiker hat sich prächtig mit den Profis unter uns gemacht ohne die Hobbyendurianer zu frustrieren. Unterbringung einfach und ok, Essen sehr gut und preiswert (durchschnittlich 80 Euro für 7 Biker samt Getränke) Bikes bestens, somit bietet diese Tour ein ganz hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Vielen Dank, Bernhard für das wieder tolle Enduro-Erlebnis! Karl Waltle & friends / karl.waltle(at)vol.at

Verfügbare Motorräder anzeigen

 Honda CRF 250 L
Honda CRF 250 L
  • Einzylinder
  • 249 ccm
  • 23 PS
  • 6
  • 87,5 cm
  • 147 kg
  • 8 l
 Kawasaki KLX 250
Kawasaki KLX 250
  • Einzylinder
  • 249 ccm
  • 30 PS
  • 6
  • 88 cm
  • 119 kg
  • 7,2 l

Tour-Termine

Laos „Das Tor zu China“ Endurotour
27.12.2019 – 09.01.2020
27.01. – 09.02.2020
26.12.2020 – 08.01.2021
26.01. – 08.02.2021

Preisübersicht

Preis Fahrer/in mit
Kawasaki KLX 2503.135.-
Honda CRF 2503.135.-
Allrad Jeep2.125.-
Einzelzimmer225.-

Leistungen

  • Übernachtung in ausgesuchten Hotels u. Resorts in Laos teils sehr einfachen Unterkünften
  • inklusive Frühstück
  • Mietmotorrad ihrer Wahl inklusive
  • Benzin und Schmierstoffe
  • Haftpflichtversicherung 1 Mio. Deckung
  • Begleitfahrzeug für Sozia und Gepäck (ab 5 Fahrer)
  • Boots- und Fährüberfahrten
  • Deutsche Reiseleitung
  • Flughafentransfer
  • Visum für Laos
  • Steuern
  • Reiseführer

Nicht enthalten sind:
Flüge (wir suchen gerne die Passenden)
Verpflegung außer Frühstück
Optionale Vollkaskoversicherung (siehe Versicherungsinfo)
Alles was nicht unter Leistungen steht

Tour-Überblick

Zielflughafen:Chiang Mai
Start / Ende:Chiang Mai
Tour - Highlights:Chiang Mai; Chiang Rai; Luang Prabang; Chiang Dao; Kuang Si Wasserfälle; Pack Ou Höhlen; Chiang Dao.
Tourdauer:14 Tage
Übernachtungen:13 Nächte
Rasttage:1 Luang Prabang
Gesamtkilometer:1820 km
Mindestalter Fahrer:21
Führerschein Klasse:Internationaler Führerschein Klasse A
Tourart:Endurotour
Schwierigkeit:leicht bis mittel
Kürzeste Etappe:35 km
Längste Etappe:240 km
Mindestteilnehmer4