Türkei – Off-Road Motorrad Abenteuer

An der Ägäischen Küste stoßen die westlichen Ausläufer des Taurus weit ins Meer hinein und bilden so zahlreiche, stark zerrissene Halbinseln und tiefe Buchten.
Das ist das lykische Bergland das bereits von den Hethitern erwähnt wurde. Es ist nicht nur eine bezaubernde Landschaft sondern auch ein idealer Ausgangspunkt für eine Off Road Endurowanderung auf den Straßen der Lykier. Die Lykier ein stolzes Volk mit einer hoch entwickelten Kultur glaubten an die Wiedergeburt. Charakteristisch sind die Felsengräber der Ruinenstätte, die oft nur nach sehr anstrengenden Kletterpartien erreicht werden können.
Es wird erzählt, je höher der Stand des verstorbenen, desto höher im Fels ist sein Höhlengrab.
Um die Lykische Bergwelt mit seinen Kiefern und Zederwäldern, Canyons und Flüssen und nicht zu vergessen die Kulturreste der stolzen Lykier mit den einmaligen Felsengräbern kennenzulernen, haben wir die schönsten Forstwege im Taurusgebirge ausgesucht.
Die Strecken sind nicht schwer, wir wollen ja Urlaub machen und nicht Geländerennen gewinnen. Nachdem wir uns aus dem chaotischen Stadtverkehr  von Antalya entfernt haben, genießen wir die ganze Woche eine Fahrt fast ohne Verkehr.
Die Gastfreundschaft der Bergbauern dieser Region, sowie die fantastischen Ausblicke auf das Mittelmeer, werden uns neben der wilden ursprünglichen Landschaft des Taurusgebirges die ganze Woche begleiten.

TOUR-ABLAUF

1. Tag Ankunft in Antalya
Empfang am Flughafen und nach ca. 20 Min. Transferzeit sind wir im Hotel.
Bei der Übernahme der Motorräder haben wir Zeit für nähere Informationen.

2.Tag Antalya – Elmali 170 km
Wir verlassen Antalya in Richtung Skigebiet. Durch den Nationalpark führt eine kurvenreiche Strecke mit wunderschönen Schotterpisten hinauf bis zur Baumgrenze. Im Skigebiet Saklikent machen wir Teepause. Die Strecke führt weiter in Hochlandschaften, durch Nomadensiedlungen, bietet naturbelassene und immer neue Panoramen auf die Hochebene Anatoliens. Wir erreichen Elmali, eine ländliche Stadt und eine der wichtigsten Städte der Aleviten. Wir haben noch die Möglichkeit, eine Moschee aus dem 15. Jahrhundert zu besichtigen, bevor wir es uns in unserem, Hotel gemütlich machen.

3. Tag Elmalı – Cameli 170 km
AKDAD Berge, und die Antike
Von unserem Hotel in Elmalı aus geht es auf einer reizvollen, kurvigen Strecke zum Berg Akdag (weißer Berg) hinauf. Kurz bevor die Baumgrenze anfängt, beginnt die Schotterpiste und führt uns zu einem Bergsee. Hier beobachten wir die Hirten mit ihren Tieren in der Hochlandschaft auf ca. 1800 m. Während wir noch dem bunten Treiben zuschauen, werden für uns frische Forellen und Salat zubereitet. Frisch gestärkt geht es wieder auf die Schotterpiste, wir erreichen eine Kleinstadt in den Bergen. Ab hier haben wir eine Asphaltstrecke durch die Wälder, kaum Verkehr und traumhafte Landschaften. Hier macht das Motorradfahren Spaß! Nächster Halt ist die antike Stadt Kibyra. Kibyra ist eine beeindruckende antike Stätte mit bemerkenswerten Ruinen. Das 200 Meter lange Stadium hatte Platz für 10.000 Zuschauer. Das Bouleuterion (einst Sitz des Parlaments) ist mit einem wunderschönen Mosaik-Fußboden verziert. Das Abbild der Medusa ist rund 1.800 Jahre alt und in einem hervorragenden Zustand. Das letzte Stück nach Çameli fahren wir überwiegend auf Schotter, bis wir unser Boutiquehotel Taş Evleri erreichen.

4. Tag) Cameli – Fethiye 140 km
Die einsamen Berge
Nach Dem Frühstück führt die Route kurz über Asphalt, bevor wir wieder in die einsamen
Naturwälder auf teilweise anspruchsvollen Naturwegen bis zum Gipfel der Çaldağı auf 2150 m fahren. Auf der Küstenstraße nach Fethiye mit den wunderschönen Aussichten auf die Buchten können wir uns von der anstrengenden Schotterfahrt erholen. Es ist schwer diese Schönheiten zu beschreiben, man muss es selbst gesehen haben. Zum Abendessen sind wir in dem sehr beliebten Fischmarkt von Fetihye. Keine Angst, es gibt nicht nur Fisch, hier kommt jeder auf seine Kosten.

5. Tag) Fethiye – Kas 190 km
Buchten, Berge und Geschichte
Nach kurzer Fahrt durch die Stadt steuern wir auf die wunderschöne Küstenstraße der Halbinsel von Fethiye. Auf der engen Küstenstraße machen wir öfters Fotopausen, die Landschaft ist zu bezaubernd um sie einfach zu durchfahren. Weiter geht’s nach Kayaköy. Kayaköy liegt südlich von Fethiye in der alten Provinz Lykien. Der zuletzt von Griechischen Christen bevölkerte Ort, wurde im 1. Weltkrieg fast vollständig entvölkert. Heute ist Kayaköy eine Geisterstadt die als Museumsdorf dient. Wir halten hier für eine Teepause und informieren uns über die bewegte Vergangenheit dieses Ortes.
Wir verlassen die Geisterstadt und erklimmen den Berg Babadağ ca. 2000m mit unseren Motorrädern. Der Berg ist sehr beliebt bei Paraglidern. Da er nur 5 Km vom Meer entfernt ist, gibt es hier eine außergewöhnliche Thermik. Wir genießen die atemberaubenden Ausblicke von hier oben, die uns noch eine Weile begleiten, während wir auf Schotterpisten und durch Wälder Richtung Küste fahren.
Nächstes Ziel ist die Stadt Patara, sie soll von Patarus, einem Sohn von Apollo, gegründet worden sein. Patara war einst die wichtigste Hafenstadt der Lykier und die Geburtsstädte des St. Nikolaus. Auf der traumhaften Küstenstraße fahren wir zur Kleinstadt Kas. Einst ein Fischerdorf ist Kaş heute ein Anziehungspunkt für Ruhesuchende und Taucher. Eine angenehme Stadt mit türkisblauem Meer und zahlreichen kleinen Cafés und Bars.

6. Tag) Freier Tag in Kas
Der Tag steht zur freien Verfügung, optimal am Hotelstrand die Seele baumeln zu lassen. Auf Wunsch kann man spontan vor Ort einen Bootsausflug nach Kekova, Scuba diving, oder noch mal eine Extratour auf dem Motorrad buchen.

7. Tag)  Kas – Antalya 245 km
Der Tag beginnt wieder mit einem reichhaltigen Frühstück auf der Hotelterrasse mit herrlichem, letzten Blick und idyllischer Atmosphäre. Eine gute Gelegenheit die Route zu besprechen, die wir nach Antalya unter die Räder nehmen.
Wir verlassen die kleine Stadt Kas. Bereits nach wenigen Kilometern fahren wir noch einmal entlang der bezaubernden Küstenstraße. Unter uns die Brandung des türkisblauen Mittelmeeres, über uns die gewaltigen Taurusgebirge und wieder Kurven über Kurven und hinter jeder verbirgt sich ein anderes bezauberndes Panorama, das uns begeistern wird. Unser letztes Mittagessen wird wieder von einer Dorffamilie zubereitet.
Natürlich werden wir am letzten Tag die Möglichkeit nutzen noch ein letztes Mal Off-Road zu fahren. In Antalya angekommen, werden wir die Motorräder abgeben und Du wirst zum Hotel gefahren. Bei einem gemeinsamen Abendessen werden wir sicher schon die Zeit vermissen, die wir auf den Küstenstraßen oder im Taurus verbrachten.

8.Tag) Die Heimat ruft
Leider heißt es schon wieder Abschied nehmen, aber auch der schönste Urlaub ist einmal zu Ende. Zur Erinnerung gibt es eine CD von den schönsten Eindrücken der Motorradtour. Du kannst natürlich individuell verlängern, wir informieren gerne über die Vielzahl der möglichen Aktivitäten mit oder ohne Motorrad.

========================

★★★★★ Die Türkei als Urlaubsland und vor Allem Taurus Touren haben mich absolut überzeugt. Beeindruckend ist vor allem, wie du es verstehst nicht nur interessante Strecken mit deinen Gästen zu befahren, sondern uns auch Einblicke in das typische Leben der „Dorfbewohner“ der Berge zu geben. Ich hoffe wir sehen uns wieder. Viele Grüsse und weiterhin viele unfallfreie Jahre wünscht dir, WalterWalter Föhringer / walter.foehringer(at)gmx.de

Verfügbare Motorräder anzeigen

 Yamaha XT 660 Z Ténéré
Yamaha XT 660 Z Ténéré
  • Einzylinder
  • 659 ccm
  • 48 PS
  • 5
  • 89,5 cm
  • 185 kg
  • 23 l
 Honda CRF 250 L
Honda CRF 250 L
  • Einzylinder
  • 249 ccm
  • 23 PS
  • 6
  • 82 - 87,5 cm
  • 147 kg
  • 8 l
 Yamaha XT 660 R
Yamaha XT 660 R
  • Einzylinder
  • 659 ccm
  • 48 PS
  • 5
  • 79-84,5 cm
  • 172 kg
  • 15 l

Tour-Termine

Türkei „Off-Road Motorrad Abenteuer
20.09. – 27.09.2020
10.10. – 17.10.2020
17.10. – 24.10.2020
31.10. – 07.11.2020
29.05. – 05.06.2021
05.06. – 12.06.2021
25.09. – 02.10.2021
02.10. – 09.10.2021
09.10. – 16.10.2021

Preisübersicht

Preis Fahrer/in mit
Honda CRF 250 L1.099.-
Yamaha XT 660 R1.099.-
Yamaha XT 660 Z1.249.-
Beifahrer/in im
Begleitfahrzeug636.-
Einzelzimmer120.-

Leistungen

  • Übernachtung in Boutique-Hotels oder gehobene Mittelklasse
  • Halbpension
  • Mietmotorrad ihrer Wahl inklusive
  • Vollkaskoversicherung Selbstbeteiligung 700 – 790.- € (je nach Modell)
  • Begleitfahrzeug für Sozia und Gepäck (ab 5 Fahrer)
  • Deutschsprachiger Tourguide
  • Reiseführer (pro Fahrer)
  • Flughafentransfer
  • Steuern
  • Türkei Reiseführer

Nicht enthalten sind:
Flüge (wir suchen gerne die Passenden)
Verpflegung (außer die genannte)
Eintrittsgelder
Benzin
Alles was nicht unter Leistungen steht

Tour-Überblick

Zielflughafen:Antalya
Start / Ende:Antalya
Tour - Highlights:Antalya - Lykische Bergwelt und Felsengräber - Canyons - traumhafte Schotterpisten - Lykische Städte
Tourdauer:8 Tage, davon 5 Fahrtage
Übernachtungen:7 Nächte
Rasttage:1 - Kas
Gesamtkilometer:ca. 915 km
Mindestalter Fahrer:24
Führerschein Klasse:Nationaler Führerschein Klasse A
Tourart:Endurotour - Vorkenntnisse auf Feldwegen etc. werden vorausgesetzt.
Schwierigkeit:Mittel (da kein Springen oder Klettern)
Untergrund:Anteil Asphalt ca. 60%
Kürzeste Etappe:140 km
Längste Etappe:245 km
Mindestteilnehmer:2

Stornobedingungen:
Bis 90 Tage vor Anreise: 25%
89 – 30 Tage vor Anreise: 50%
29 – 07 Tage vor Anreise 85%
06 – 0 Tage vor Abflug: 90%