USA – Höhepunkte des Westens

Gruppenbild am Monument Valley

USA „Höhepunkte des Westens“ Motorradtour

Zusammen werden wir einen unvergesslichen Motorradurlaub erleben, auf den schönsten Straßen Amerikas. Die Routenführung der Tour beinhaltet alles was Sie von einem perfekten Motorradurlaub erwarten dürfen. Dabei fahren wir durch unendlich schöne und interessante Landschaften, wie z.B. den Grand Canyon und Monument Valley. Wir cruisen auf dieser Motorradtour über den interessantesten Teil der alten Route 66, unter anderem den legendären Oatman Pass auch die Highway No 1 entlang der Pazifik Küste darf nicht fehlen. Wir besuchen Städte wie Flagstaff, Los Angeles, San Fransisco und Las Vegas sowie die National Parks Monument Valley, Capitol Reef, Bryce Canyon, Zion National Park, Joshua Tree Park, Yosemite und Sequoia. Unser Guide kennt die besten Nebenstraßen und verbessert die Route seit 20 Jahren stetig . Kommen Sie mit, Sie werden begeistert sein.

USA Süd-West
Paradies für jeden Motorradfahrer.
Willkommen im Land der Superlativen Amerika der Traum fast eines jeden Motorradfahrers. Sehen Sie die Naturwunder des Westens, die Welt der Canyons auf einer perfekt gewählten Route ein Hochgenuß im Sattel.
Es ist dort atemberaubend schön! Jede Beschreibung, jedes Foto, jeder Film kann nur weit hinter der Realität zurückbleiben. Hinter jeder Kurve erwartet Sie ein neues Wunder!

Highlights:
Abenteuertour – grandiose Aussichten; ein einmaliges Naturschauspiel, die imposanten Canyons und Nationalparks werden Sie verzaubern. Cruisen Sie auf der motherroad – The Route 66. Besuchen Sie “The city of angels” die berühmteste Filmstadt der Welt und das Spieler und Entertainment Paradies Las Vegas . USA Süd West lädt Sie ein zu genießen und zu staunen.

Tour-Ablauf

1. Tag Europa – Los Angeles
Ankunft in Los Angeles, Transfer zum Flughafenhotel per Shuttle-Bus. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Abends findet die Tourbesprechung statt.

2. Tag Los Angeles -Palm Springs  320 Km
Früh am Morgen findet die Übernahme der Motorräder statt. Nach den Formalitäten verlassen wir so bald wie möglich die Stadt. Wir fahren südlich über den San Diego Freeway, Kurven und ein echtes Bikercafe erwarten uns.

3. Tag Palm Springs -Lake Havesu  335 Km
Über Joshua Tree Park und Twenty Nine Palms fahren wir in die Wüste. Bei Parker überqueren wir den Colorado River und sind in Arizona. Weiter geht es nach Norden, nach Lake Havesu mit der originalen London Bridge, importiert aus London.

4. Tag Lake Havesu – Williams  390 Km
Heute erleben Sie einen großen Teil der alten Route 66. Über den legendären Oatman Pass (beachten Sie die vielen Esel!) nach Seligman, wo man sich beim berühmten Barbier rasieren lassen kann. Anschließend Fahrt nach Williams.

5. Tag Williams – Flagstaff  320 Km
Heute werden wir uns mit Begeisterung auf das Motorrad schwingen, denn der Grand Canyon ist in der Nähe. Eine Fahrt von etwa zwei Stunden und Sie machen die tollsten Fotos am South Rim. Am besten machen Sie auch einen Hubschrauber-Rundflug und sehen Sie sich die Vorstellung im IMAX-Theater an.

6. Tag Flagstaff – Blanding  390 Km
Durch die Painted Desert geht es über Kayenta nach Monument Valley, bekannt aus zahlreichen Filmproduktionen, wo wir ausgiebig Halt machen. Wer will kann eine Off-Road Tour im Jeep unternehmen. Weiter geht es über Mexican Hat nach Blanding.

7. Tag Blanding – Panguitch  510 Km 
Eine herrliche Fahrt durch den beeindruckenden Capitol Reef National Park bringt Sie nach Panguitch: Natur, Berge, Kurven……

8. Tag Panguitch – Hurricane  210 Km 
Eine kurze Fahrt mit vielen Sehenswürdigkeiten, u. a. ein kurzer Besuch am Bryce Canyon und danach dem Zion National Park mit seinen besonderen Felsformationen.

9. Tag Hurricane – Las Vegas  265 Km 
Von Hurricane aus fahren wir nach Amerikas Dorado des Entertainments, Las Vegas. Wir kommen dort zeitig an und es gibt genügend Gelegenheit um bis in die frühen Stunden in diesem Vergnügungsort unterzutauchen.

10. Tag Las Vegas, freier Tag
Frei Verfügbar in Las Vegas.

11. Tag Las Vegas – Bishop  465 Km
Wir fahren nördlich am Death Valley vorbei (offiziell der wärmste Ort der Erde). Durch Shoshone und später über den tollen Highway 266 und 168 durch die einsame Piper Mountain Wilderness Area. Genächtigt wird in dem geselligen Ort Bishop. Kneipen gibts hier jede Menge!

12. Tag Bishop – Merced  335 Km
In nördlicher Richtung bis kurz vor Lee Vining. Von dort aus hoch in die Berge des Yosemite Park und über den 3.300m hohen Tioga Pass eine beeindruckende Bergfahrt. Übernachtet wird in Merced.

13. Tag Merced – San Francisco  225 Km
Heute erreichen wir eine der berühmtesten Städte der Welt, San Francisco, eine Metropole mit sehr vielen Sehenswürdigkeiten.

14. Tag San Francisco, freier Tag
Zur freien Verfügung in San Francisco. Die Besichtigung von Fisherman‘s Wharf, Cable Car, Alcatraz, China Town, der Golden Gate Brücke oder eines der vielen Museen sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

15. Tag San Francisco – Visalia  495 Km
Weiter geht es Richtung Süden auf dem Pacific Coast Highway, der von Kanada bis Mexiko läuft. Dann kurven wir durch die hügelige Prärie, vorbei an Zitrusplantagen und Weinbaugebieten nach Fresno.

16. Tag Visalia – Visalia  265 Km 
Wir durchqueren Sequoia Park mit seinen berühmten, bis zu 2000 Jahre alten Baumriesen. Nach unendlich vielen Kurven erreichen wir Visalia.

17. Tag Visalia – Los Angeles  430 Km 
Entlang Zitrusplantagen fahren wir Südlich nach Mariposa. Dort beginnt der weniger bekannte einsame Frazier Forest. In Ojaj machen wir halt in der Bikerbar. Danach weiter richtung LA. Nachmittags findet die Rückgabe der Motorräder in der Vermietstation statt. Abends haben wir die Möglichkeit den Rodeo Drive, Sunset Blvd., Hollywood etc. zu besichtigen.

18. Tag Los Angeles
Der Tag steht frei zur Verfügung für z.B. einen Besuch an die Universal Studios, Disneyland oder für Venice Beach. Kultur und Aussicht über die Stadt gibt es im Getty Museum.

19. Tag Los Angeles – Europa
Frühmorgens Transfer zum Flughafen mit dem Hotel Shuttle für Ihren Rückflug nach Europa…. oder möchten Sie vielleicht Ihre Reise verlängern?

20. Tag Ankunft Europa

Tour-Termin

USA „Höhepunkte des Westens“ Motorradtour
24.05. – 11.06.2020
14.06. – 02.07.2020
02.08. – 20.08.2020
06.09. – 24.09.2020

Preisübersicht

Preis pro Fahrer/in
mit Motorrad der
Kategorie 13.475.-
Kategorie 24.195.-
Kategorie 34.345.-
Kategorie 44.690.-
Kategorie 56.190.-
Beifahrer/in:2.090.-
Einzelzimmer:1.190.-

Leistungen

  • Deutschsprachiger Tourguide (Guide fährt auf dem Motorrad)
  • Begleitfahrzeug für Gepäcktransport (und müde Begleitpersonen)
  • Ersatzmotorrad auf Anhänger (Reifenpannen halten uns nicht auf!)
  • Übernachtung in guten Mittelklassehotels
  • Halbe Doppelzimmer buchbar (vorbehaltlich Verfügbarkeit)
  • Teilweise Kontinentales Frühstück
  • Parkplatzgebühren der Hotels
  • Mietmotorrad Ihrer Wahl
  • Inklusive unbegrenzter Freimeilen
  • Gesetzliche Haftpflichtversicherung
  • Satteltaschen oder Koffer (je nach Modell)
  • Sicherheitsschlösser
  • VIP Check In
  • Transfers Flughafen-Hotel-Flughafen
  • Transfers Hotel-Vermietstation-Hotel
  • Gekühltes Wasser (an Fahrtagen im Begleitfahrzeug)
  • Gekühlte Getränke zum Selbstkostenpreis (an Fahrtagen im Begleitfahrzeug)
  • USA Reiseführer 350 Seiten DIN A5
  • Steuern

Nicht enthalten sind:
Flüge
Verpflegung (außer die genannte)
Motorrad-Zusatzversicherung (optional):
EVIP-Zero ohne Selbstbeteiligung (= 464.- €) inklusive 1 Million € Zusatzhaftpflicht!
Unkostenvoucher für Benzin, Eintrittsgelder, Gebühren für Straßen- und Brücken, IMAX Kino am Grand Canyon usw.. Fahrer/in = US$ 420.-; Begleitperson = US$ 75.-
Alles was nicht unter Leistungen steht

Tour-Überblick

Zielflughafen:Los Angeles
Start / Ende:Los Angeles
Tour - Highlights:Los Angeles, San Fransisco und Las Vegas sowie die National Parks Monument Valley, Capitol Reef, Bryce Canyon, Zion National Park, Joshua Tree Park, Yosemite und Sequoia.
Tourdauer:20 Tage
Übernachtungen:19 Nächte
Rasttage:3 - Las Vegas, San Francisco, Los Angeles
Gesamtkilometer:ca. 4950 km
Mindestalter Fahrer:21 (18 auf Anfrage)
Führerschein Klasse:A (1A und A2 muss bei Buchung angegeben werden)
Tourart:Straßen Genießer Tour
Schwierigkeit:leicht
Untergrund:100% Straße
Kürzeste Etappe:210 km
Längste Etappe:510 km
Mindestteilnehmer:8
GruppengrößeDurchschnittlich 13

usa-hoehepunkte-des-westens
Katalogseiten PDF download

========================

★★★★★ USA-Höhepunkte des Westens
Bikergrüße aus dem Allgäu, wir sind wohlbehalten, gesund und heil wieder von der USA – Tour daheim angekommen. Ich kann nur sagen, ein gigantisches Erlebnis. Das kann man daheim gar nicht seinen Freunden so rüberbringen, wenn man es nicht selbst erlebt hat. Ganz besonders möchte ich erwähnen, es hat alles geklappt und es gab keinerlei Probleme. Die Buchung bei Ihnen verlief reibungslos, der von Ihnen vermittelte Flug von München nach Los Angeles ohne Probleme, und die Durchführung der Tour drüben, alles astrein. Die Motorräder waren in Ordnung – ohne Probleme, die Hotels entsprachen der Reisebeschreibung und waren in Ordnung, die Fahrtroute war super, die Tagesetappen waren gut eingeteilt und machbar. Die Tour selber war sehr gut organisiert, hier auch besonderen Dank an unseren Guide Jan und an Hanneke. Er hatte alles im Griff, kümmerte sich um alles, was irgendwie mal anfiel, zeigte uns Sachen, die man sonst gar nicht findet, er ist ganz einfach ein Super – Guide!!!
Ich kann Ihre Firma und Sie nur empfehlen und werde die nächste Reise – Rocky Mountains – bestimmt wieder bei Ihnen buchen. Viele Grüße Peter Draeger www.mindelbiker.de / draegerpit(at)aol.com

========================

★★★★★ (USA-Höhepunkte des Westens)
Die Angaben von Peter Draeger können wir voll bestätigen, dem ist kaum etwas hinzuzufügen, nur soviel, dass es am Ende jeder Tagestour immer hieß „Everybody look mal hier, die Bar is open, es gibt ein Bier“ und wir dann mit Jan und seiner Crew (Super Guide und Super Crew) beim Abschlussbier unsere tollen Erlebnisse revue passieren ließen und diese erst mal verdauen mussten.Liebe Grüße von Peter + Petra / bucholzpe(at)aol.com

========================

★★★★★ Unsere USA Höhepunkte des Westens Tour ist leider schon wieder Vergangenheit. Es war ein Erlebnis, das unsere Erwartungen weit übertroffen hat. Die ganze Organisation und die Durchführung dieser geführten Tour war hervorragend! Die kleine Gruppe hat sehr gut harmoniert. Unser Tourguide Tom hat uns die Reise zu einem tollen Abenteuer gemacht. Die Eindrücke die er uns vermittelte werden uns unvergessen bleiben. Dafür bedanken wir uns bei ihm und Teun, dem Fahrer des Begleitbusses, ganz herzlich. Wir werden GS-Sportreisen weiterempfehlen.
Freundliche Grüße Willi und Jan Leuthäußer, Walter Hammann, Niklas Schneider / willi.leuthaeusser(at)t-online.de