Peru „An den Nabel der Welt“

Indio Frauen in Cusco

Die Tour an den Nabel der Welt ist geeignet für Motorradfahrer die regelmäßig Motorrad fahren. Off-road Erfahrung ist nicht unbedingt nötig aber bestimmt von Vorteil. Gefahren werden ca. 2345 km. Am 9. Tag – 11. Tag ist Off-road angesagt, dabei geht es vor allem um das Befahren von Schotterpisten. Dies ist bestimmt für den geübten Geländefahrer keine schwierige Angelegenheit. Teilnehmer die keine Erfahrung haben, sonst aber regelmäßig Motorrad fahren können diese Etappe ebenfalls bewältigen.

TOUR-ABLAUF

1. Tag Ankunft in Lima
Ankunft in Lima und Transfer zum Hotel. Gemeinsames Abendessen in einem Restaurant in Miraflores.

2. Tag Stadtbesichtigung von Lima
Lima – keine andere von den Spaniern gegründete Stadt in Amerika kann auf so viele historische Ereignisse zurückblicken wie Lima, die Stadt der Könige. Spuren davon entdecken Sie auf der Stadtbesichtigung der 10 Mio. Stadt, zum Aussichtspunkt San Christobal, Plaza de Armas und der Präsidentenpalast. Kosten für die Stadttour US$ 30.- pro Person.

3. Tag Lima – Ica 300 km
Wir fahren mit den Enduros auf der Panamericana Richtung Süden unser Etappenziel ist Ica, dort besuchen wir die wunderschöne Oase Huacachina.

4. Tag Ica – Nasca 150 km
Von Ica fahren wir weiter auf der Panamericana nach Nasca.
In Nasca haben wir die Möglichkeit einen Flug mit einem Kleinflugzeug zu buchen um die Linien von Nasca aus der Vogelperspektive zu sehen. Kosten ca. US$ 100.-.

5. Tag Nasca – Abancay 460 km
Fahrt von Nasca nach Abancay, Höhen über 4.500 m über dem Meeresspiegel, das Naturreservat Pampa Galeras mit seinen großen Vikunja Herden sind Höhepunkte dieses Tages.

6. Tag Abancay – Cusco 200 km
Wir fahren an den Nabel der Welt nach Cusco wie die Inka Hauptstadt von den Inkas bezeichnet wurde.

7. Tag Cusco – Abancay 180 km
Wir machen einen Ausflug zu Machu Picchu. Wir fahren mit dem Bus nach Ollantaytambo und danach mit dem Zug nach Agua Calientes. In Agua Calientes übernachten wir, so können wir am nächsten Morgen als eine der ersten Gruppen hinauf zu der bekannten Ruinenstadt.

8. Tag Machu Picchu
Die Inkas erbauten die Stadt im 15. Jahrhundert in 2.360 Metern Höhe auf einem Bergrücken zwischen den Gipfeln des Huayna Picchu und des Berges gleichen Namens Machu Picchu. Wir haben genug Zeit uns vom Anblick dieser überwältigenden Anlage berauschen zu lassen, bevor es zurück nach Cusco geht.

9. Tag Cusco
Cusco zur freien Verfügung, die Stadt am Nabel der Welt hat einiges zu bieten. Jeder nach seinem Geschmack, viele Museen und Kirchen warten auf den Besucher. Cusco (auch Cuzco geschrieben) einst Hauptstadt des Inkareiches ist heute UNESCO-Weltkulturerbe. Hier sieht man die indigene Bevölkerung auch heute noch in traditioneller Kleidung. Ein Besuch des Stadtkerns, die Plaza de Armas ist interessant. Der Platz ist mit Kirchen, Geschäften, Restaurants und Bars umgeben. Hier vergeht die Zeit wie im Flug, denn das historische Zentrum von Cusco ist wunderschön. Etwas südwestlich des Zentrums ist die Plaza de San Francisco, ein beliebter Ort mit vielen guten Cafés. Neben der Plaza befindet sich der Hauptmarkt, der ebenfalls einen Besuch wert ist. Der Markt bietet eine Mischung aus Lebensmitteln, Kleidung und Souvenirs.

10. Tag Cusco – Andahuaylas 340 km
Abfahrt Richtung Abancay nach Andahuaylas, eine typische Andenstadt mit 60.000 Einwohner gelegen im Tal des Rio Chumba auf einer Höhe von 2.900 Metern. Viele Kurven, rauf und runter Fahrerisch ein absolutes Highlight dieser Motorradreise. Wir durchfahren die verschiedensten Klimazonen und erreichen unser Tagesziel Andahuaylas am Abend.

11. Tag Andahuaylas – Ayacucho 240 km
Die Fahrt nach Ayacucho unserem heutigen Etappenziel führt uns abseits der Touristenströme durch die Anden. Das ist Peru pur!

12. Tag Ayacucho – Paracas 360 km
Vom Hochland geht es nun wieder an die Küste. Den Pass Abra Apacheta mit 4.746 Metern gilt es noch zu überqueren, danach führt uns die Serpentinen Straße wieder an die Panamericana. Das heutige Ziel ist Paracas ein sehr beliebtes Strandresort.

13. Tag Besuch der Inseln Ballestas.
Die Islas Ballestas werden auch gerne Kleingalapagos genannt. Seelöwen, Pinguine und viele Meeresvögel sind die Bewohner. Besuch der Inseln und des Nationalparks von Paracas. Mit Schnellbooten fahren wir zu den Inseln, der Ausflug kostet ca. US$ 20.-. Am Nachmittag fahren wir mit den Motorrädern in den Nationalpark von Paracas.

14. Tag Paracas – Lima 232 km
Wir fahren noch einmal auf der Panamericana und genießen die Ausblicke auf das Meer auf der Strecke von Pisco nach Lima.

15. Tag Lima – Abreise
Transfer zum Flughafen und Abflug nach Europa oder Start Ihres optionalen Anschlussprogramms.

Kleine Änderungen der Route behalten wir uns vor.

Verfügbare Motorräder anzeigen

 Yamaha XT 1200Z Super Ténéré
Yamaha XT 1200Z Super Ténéré
  • 2 Zylinder
  • 1199 ccm
  • 110 PS
  • 6
  • 84,5 cm
  • 261 kg
  • 23 l
  • ABS, Windschutzscheibe
 Yamaha Ténéré 700
Yamaha Ténéré 700
  • 2 Zylinder
  • 689 ccm
  • 72 PS
  • 6
  • 85,5 - 87,5 cm
  • 204 kg
  • 16 l
  • ABS, Windschutzscheibe
 Yamaha XT 660 R
Yamaha XT 660 R
  • Einzylinder
  • 659 ccm
  • 48 PS
  • 5
  • 79-84,5 cm
  • 172 kg
  • 15 l

Tour-Termine

Peru „An den Nabel der Welt“
05.06. – 19.06.2021
04.06. – 18.06.2022

Preisübersicht

Preis Fahrer/in mit
Yamaha XT 660 R3.570.-
Yamaha 700 Ténéré3.850.-
Yamaha XT 1200 Z4.380.-
Beifahrer/in (Sozia)1.450.-
Im Begleitfahrzeug2.140.-
Einzelzimmer370.-

Leistungen

  • Übernachtung in landestypischen Hotels der einfachen bis gehobenen Mittelklasse
  • Mietmotorrad inkl. Haftpflicht-Versicherung
  • Deutschsprachiger Tourguide
  • Begleitfahrzeug für Gepäcktransport
  • Satellitentelefon
  • Flughafentransfers
  • Steuern
  • Peru Reiseführer

Nicht enthalten sind:
Flüge (wir suchen gerne die Passenden)
Benzin
Verpflegung
Eintrittsgelder
Obligatorische Vollkaskoversicherung
(siehe Versicherungsbedingungen Motorräder)
Alles was nicht unter Leistungen steht

Tour-Überblick

Zielflughafen:Lima
Start / Ende:Lima
Tour - Highlights:Lima - Ica Huacachina - Nasca - Abancay - Cusco - Machu Picchu - Abancay - Andahuaylas -Chincheros - Ayacucho - Pisco - Islas Ballestas - Lima
Tourdauer:15 Tage
Übernachtungen:14 Nächte
Rasttage:1 - Cusco
Gesamtkilometer:ca. 2300 km
Mindestalter Fahrer:21
Führerschein Klasse:Internationaler Führerschein
Tourart:Straßen Tour mit Schotterpassagen
Schwierigkeit:leicht - mittel
Kürzeste Etappe:150 km
Längste Etappe:460 km
Mindestteilnehmer:4

Stornobedingungen:
Bis 121 Tage vor Anreise: 20%
120 – 90 Tage vor Anreise: 50%
89 – 31 Tage vor Anreise 80%
30 – 0 Tage vor Abflug: 100%