Von Windhoek nach Kapstadt

Auch der weniger geübte Fahrer kann an dieser Tour teilnehmen, wir fahren meist auf guten geschobenen Schotterpisten, Streckenweise auch Asphalt. An Kontrasten fehlt es auf dieser Tour nicht. Start auf dem Hochplateau von Windhoek, runter zu den Wüsten der Namib und Kalahari, dem einzigartigen Dünenmeer des Sossusvlei, Diamantengebiet, menschenleere Atlantik Küste, atemberaubender Fisch-River Canyon, Lebensader Oranjefluss mit Weintrauben im Überfluss, Blumenmeer des Namaqualandes, alpinenartige Cederberge bis zu dem Obst und Weinanbaugebieten der Kap Region. Zuletzt natürlich Kapstadt mit seinem Tafelberg – eine der schönsten Städte der Welt.

Auf Wunsch kann die Tour verlängert werden um die Kapregion weiter zu erkunden.(zum Beispiel Westkapland – Garten Route)

TOUR-ABLAUF

1. Tag Windhoek-Sesriem 320 km
Ankunft in Windhoek und Transfer vom Flughafen nach Windhoek. (Nur Passagiere der Air Namibia können noch heute sehr früh eintreffen-mit anderen Fluggesellschaften einen oder mehrere Tage vorher anreisen, Buchungen für Unterkunft können wir übernehmen.)
Übernahme der Motorräder und Einweisung. Start Richtung Südwesten der Namib Wüste entgegen. Am Spreetshoogte Pass haben wir einen gigantischen Ausblick runter zur Namib Wüste. An dieser Randstufe haben sich vor 100 Millionen Jahren Südamerika und Afrika getrennt. Nachtanken an der Wüstentankstelle Solitaire. Unser Endziel ist Sesriem, das Eingangstor zum Sossusvlei. Abendessen in der Lodge zu Selbstkosten.

2. Tag Sesriem-Sossusvlei-Aus 340 km
Wir müssen heute früh aufstehen um den Sonnenaufgang im Dünengebiet zu erleben. Sossusvlei ist eine Lehmsenke umschlossen mit roten Sanddünen, die mit 300m zu den höchsten der Welt gehören. Bei einer kleinen Dünenwanderung kann man die Weite und Stille des orangenfarbenen Dünenmeers “atmen“. Leider sind hier im National Park keine Motorräder zugelassen und wir wechsel in den komfortablen Begleittruck. Auf dem Rückweg besuchen wir die enge Schlucht des Sesriem Canyon. Weiter geht es dann am riesigen Namib Naukluft National Park entlang. Links die Randstufe und rechts die rot oxidierten Dünen der Namib. Endlose Flächen die von Oryx Antilopen durch kreuzt werden. Tagesziel ist Klein Aus Vista. Abendessen zu Selbstkosten im Restaurant.

3. Tag Aus-Lüderitz 125 km
Nach zwei langen Etappen steht heute eine kurze 125km Asphalt Etappe an. Die Landschaft runter zum Atlantik nach Lüderitz ist einmalig. Weite ohne Ende. Besuch an Kolmannskuppe. Von der reichsten Stadt Afrikas zur Diamantenzeit ist heute nur noch eine Geisterstadt übrig, wo die Sanddünen immer mehr Einzug halten. Nach den zwei langen Etappen steht der Nachmittag zur freien Verfügung, das Deutsch geprägte Städtchen, Lüderitz zu entdecken. Frühstück. Abendessen zu Selbstkosten im Restaurant.

4. Tag Lüderitz-Rosh Pina-Oranje Fluss 400 km
Wir fahren wieder ins Inland, ein Stück hinter Aus biegen wir weiter nach Süden ab. Die Strecke nach Rosh Pina ist landschaftlich sehr beeindruckend-einmalig. Danach schlängelt sich die Piste durch den Canyon des Oranje Fluss. Wasser und Wüste. Urplötzlich erscheint hier der Traubenanbau aus der Wüstenlandschaft. Unser Ziel ist ein River Resort am Fluss. Frühstück/Abendessen inklusive.

5. Tag Oranje Fluss-Fish River Canyon-Oranje Fluss 260 km
Heute unternehmen wir eine Tagestour zum Fish River Canyon dem zweit größten Canyon der Welt. Hier muß man etwas verweilen um die Weite und Stille zu genießen. Kontrastreich Piste parallel zum Fischfluss. Kurvige Piste runter nach Ai Ais. Ein Bad im warmen Quellwasser stärkt wieder die Glieder. Nach dem Mittagessen zurück durch die landschaftlich sehr schöne Stecken zum Oranje Grenzfluss. Frühstück/Abendessen inklusive.

6. Tag Oranje- Calvinia 500 km
Früher Start, denn es steht die längste Etappe bevor, aber die Asphalt Piste bis Kamieskroon bringt uns zügig voran. Auch die Grenzformalitäten sind schnell abgehandelt. Die Schotterpiste Richtung Südosten führt über zwei Pässe. Nachtanken in Kliprand-eine Tankstelle und ein Einkaufsladen-nicht viel mehr. Die Bergformationen sind beeindruckend. Frühstück. Abendessen zu Selbstkosten im Restaurant.

7. Tag Calvinia – Cederberge 280 km
Fahrt durch zerklüftete Berglandschaft, nach dem Mittagstop wird es in den Cederbergen noch gewaltiger. So mancher vergleicht es hier mit den Dolomiten in Europa. Unser Übernachtungsort liegt in einem idyllischen Tal. Frühstück. Abendessen zu Selbstkosten im Restaurant.

8. Tag Cederberge – Kapstadt 210 km
Schotterpisten Abfahrt aus den grandiosen Cederbergen, über mehrere Passabschnitte mit eindrucksvollen Namen wie „Grootrivier-Blinkberg und Gydopass“. Dann kurz vor Kapstadt Asphaltstraßen durch die Obstgärten von Ceres – durch die enge Schlucht des Baains Kloof Pass nach Wellington im Weinanbaugebiet bis zum berühmten Bloubergstrand mit seiner Hintergrund Kulisse dem Tafelberg. Kapstadt – wir haben einer der schönsten gelegenen Städte der Welt erreicht. Wir übernachten in dem idyllischen Vorort Melkbos.  Frühstück / Abendessen zu Selbstkosten im Restaurant.

9. Tag Kapstadt 180 km
Eine Reise nach Kapstadt geht erst dann zu Ende, wenn man das berüchtigte Kap der Stürme – Kap der guten Hoffnung besucht hat. Da der Verkehr hektisch und nicht ungefährlich ist, empfiehlt es sich, die Tagestour im Begleitbus zu machen. Wir besuchen den Pinguin Strand „Boulders Beach“, Muizenberg, das Kap und fahren über den eindrucksvollen Chapmans Peak an der Steilküsten Straße zurück nach Kapstadt.  Frühstück
Die Tour ist am späten Nachmittag beendet. Es kann die gebuchte Unterkunft noch genutzt werden.

10. Tag Abreise oder Start Ihres Anschlussurlaubs
Sie wollen in Kapstadt verlängern? Gerne erstellen wir Ihr individuelles Anschlussprogramm, es gibt so viele Möglichkeiten!

Verfügbare Motorräder anzeigen

 KTM 640 Enduro
KTM 640 Enduro
  • Einzylinder
  • 625 ccm
  • 55 PS
  • 5
  • 93 cm
  • 154 kg
  • 12 l
 Honda XR 650 L
Honda XR 650 L
  • Einzylinder
  • 644 ccm
  • 42 PS
  • 5
  • 94 cm
  • 147 kg
  • 11 l
 Suzuki DR 650 SE
Suzuki DR 650 SE
  • Einzylinder
  • 644 ccm
  • 44 PS
  • 5
  • 88 cm
  • 147 kg
  • 13 l
 BMW G650 XChallenge
BMW G650 XChallenge
  • Einzylinder
  • 652 ccm
  • 53 PS
  • 5
  • 91-93 cm
  • 156 kg
  • 11,5 l

Tour-Termine

Von Windhoek bis Kapstadt
02.11. – 10.11.2019 (Windhoek-Kapstadt)
14.12. – 22.12.2019 (Windhoek-Kapstadt)
11.01. – 19.01.2020 (Windhoek-Kapstadt)
08.02. – 16.02.2020 (Windhoek-Kapstadt)
17.02. – 25.02.2020 (Kapstadt-Windhoek)
21.03. – 29.03.2020 (Windhoek-Kapstadt)
24.10. – 01.11.2020 (Windhoek-Kapstadt)
02.11. – 10.11.2020 (Kapstadt-Windhoek)
05.12. – 13.12.2020 (Windhoek-Kapstadt)
18.12. – 26.12.2020 (Kapstadt-Windhoek)
(ab 4 Fahrer/innen Privattermin möglich)

Preisübersicht

Preis pro Person mit
BMW F 650 XChallenge3.550.-
Honda XR 650 L3.550.-
KTM 6403.550.-
BMW F 800 GS4.050.-
Beifahrer/in im Jeep2.950.-
Einzelzimmer250.-

Leistungen

  • Übernachtungen in Mittelklasse Hotels
  • inklusive Verpflegung wie angegeben
  • Mietmotorrad Ihrer Wahl inkl. Haftpflicht- u.
  • Vollkaskoversicherung (Selbstbeteiligung 1000.- €)
  • Begleitfahrzeug für Sozia und Gepäck
  • Ersatzmotorrad auf dem Hänger
  • Hochwertiger Reiseführer (pro Fahrer)
  • Deutschsprachiger Tourguide
  • Abholung am Flughafen
  • Steuern

Nicht enthalten sind:
Flüge
Benzin
Verpflegung (außer die angegebene)
Alles was nicht unter Leistungen steht

Tour-Überblick

Zielflughafen:Windhoek
Start / Ende:Windhoek
Tour - Highlights:Windhoek, Sossusvlei, Namib Naukluft National Park, Lüderitz, Fish River Canyon, Oranje, Cederberge, Kapstadt
Tourdauer:9 Tage
Übernachtungen:8 Nächte
Gesamtkilometer:ca. 2615 km
Mindestalter Fahrer:21
Führerschein Klasse:A
Tourart:Off-Road Tour
Schwierigkeit:Endurotour Pistenerfahrung von Vorteil
Mindestteilnehmer:4

Stornobedingungen:
Bis 60 Tage vor Anreise: 20%
59 – 30 Tage vor Anreise: 40%
29 – 15 Tage vor Anreise: 70%
14 – 0 Tage vor Anreise: 90%