„Neuseeland Erfahren“ Nord- und Südinsel

15 Tage selfguided (selbstgeführte) Motorradtour

Neuseeland Nord- und Südinsel Motorradtour
15 Tage selfguided (selbstgeführte) Motorradtour Auckland – Christchruch (oder umgekehrt).

Neuseeland Nord- und Südinsel

Tour Highlights:
Auckland – Coromandel – Rotorua (Maori Gebiet) – Napier – Whanganui – Wellington – Kaikoura – Pancake Rocks – Franz Josef Gletscher – Queenstown – Lake Tekapo – Mount Cook – Christchurch.

Tour-Ablauf

1. Tag Auckland
Die Skyline von AucklandAnkunft in der City of sails – Transfer zum Hotel. Je nach Ankunftszeit noch die Möglichkeit für sightseeing in Auckland. Bummeln Sie durch die Queen Street, genießen Sie einige der besten Restaurants Neuseelands und fahren Sie durch den herrlichen Waitemata Harbour, das „Herz“ der Stadt. Egal, wo Sie in Auckland sind, Sie sind nie weit vom Wasser entfernt und zu beiden Seiten von der Tasmanischen See und dem Pazifischen Ozean umgeben. Ein Tag in Auckland ist ein Tag, an den Sie sich noch lange erinnern werden.

 

2. Tag Auckland – Coromandel 170 km
Coromandel Halbinsel traumhafte SandsträndeSie verlassen Auckland und fahren zur Coromandel Halbinsel mit schönen Stränden und engen kurvigen Straßen, das lässt jedes Motorradfahrer-Herz höher schlagen. Coromandel ist bekannt für den Hot Water Beach und die Cathedral Cove. Der Hot Water Beach ist Anziehungspunkt vieler Besucher. Sie graben sich bei Ebbe einen kleinen Pool in den Sand. Nach kurzer Zeit haben Sie Ihr eigenes Warmwasserbecken mit traumhaftem Ausblick aufs Meer. In den Cafés können Sie sich sogar eine Schaufel leihen.
Cathedral Cove, ein natürlich entstandener Felsbogen der zwei abgeschiedene Buchten verbindet. Ein Bogen der sofort an eine Kathedrale erinnert, ein beliebtes Fotomotiv. Das Cathedral Cove Meeresschutzgebiet lockt alle Fans des Schnorchelns und der traumhafte Strand lädt zum Relaxen ein.

 

3. Tag Coromandel-Rotorua 225 km
Maori TanzMehr kurvige Straßen zur Bay of Plenty vorbei an Kiwiplantagen und Obstgärten. Der Name Bay of Plenty was so viel heißt wie Bucht der Fülle stammt von James Cook der hier im Jahre 1769 vor Anker ging. Die Gegend ist auch heute noch mit Reichtum gesegnet, sie ist mit Obstplantagen übersät. Weiter geht es nach Rotorua Zentrum der Maori Kultur, ein absolutes Highlight dieser Motorradreise.
In Rotorua finden Sie kristallklare Seen riesige Geysire und heiße Quellen die zum Baden und Entspannen einladen. Machen Sie eine geführte Tour durch ein authentisches Maori-Dorf mit und probieren Sie eine Hangi-Mahlzeit. Auch alle die nach Abenteuern suchen werden fündig. Hier gibt es Bungeejumping, Luging und Zorbing oder fliegen Sie an einem Stahlseil befestigt durch den Wald.

 

4. Tag Rotorua-Napier 220 km
Fahrt nach NapierAuf dem Weg zum größten See Neuseelands dem Lake Taupo sollten Sie unbedingt an den Huka Falls halten. Dieser Wasserfall wird von Neuseelands längstem Fluss dem Waikato gespeist. Eigentlich ist der Waikato ein breiter und gemächlicher Fluss. Auf Höhe der Hukla Falls verengt sich das Flussbett extrem. Dadurch schießt das Wasser mit unglaublichem Druck hindurch, ein einmaliges Naturschauspiel.
Anschließend geht es zur Art Deco Hauptstadt Napier, ein weiteres Highlights dieser Motorradtour. Napier wurde 1931 durch ein starkes Erdbeben fast komplett zerstört. In nur 2 Jahren wurde es im Stil der 30er Jahre erneut aufgebaut. Noch heute sind die im Art Deco Stil errichteten Gebäude mit Maori Kunst verziert, ein einmalige Mischung, absolut sehenswert.

 

5. Tag Napier-Whanganui 255 km
Napier Art DecoCoast to Coast – Sie fahren auf der höchst gelegenen Straße der Nordinsel von der Ost- zur Westküste. Es geht über Verwerfungslinien und durch Canyons, eine reizvolle Motorradstrecke.
Whanganui das heutige Ziel hat viele historischen Gebäude, interessante Museen und schöne Gartenanlagen. Die Schönheit der Architektur ist eine Besichtigungstour wert. In Whanganui haben sich viele Künstler niedergelassen. Zahlreiche Galerien, Theater, Musikbühnen und zwei eindrucksvolle Kunstmuseen sind hier zu Hause.

 

6. Tag Whanganui-Wellington 195 km
Wellington Port BayKurze entspannte Fahrt zur Hauptstadt Wellington. Am Nachmittag haben Sie noch genug Zeit die Stadt kennen zu lernen. Wellington ist voller Sehenswürdigkeiten wie die Old St. Paul Kathedrale die komplett aus Holz erbaut wurde, oder der Bienenstock, das runde Parlamentsgebäude. Die Stadt ist auch kulturelles Zentrum. Der Besuch des interaktiven Te Papa Nationalmuseums lohnt sich genauso wie das Carter Observatory, es verbindet Wissenschaft mit der Mythologie der Maori.
Wellington ist auch die Heimat von Peter Jackson, berühmt für die Trilogie Herr der Ringe. Viele Szenen wurden in Wellington gemacht und die Drehorte können besucht werden.

 

7. Tag Wellington-Kaikoura 260 km
Pause mit Blick aufs MeerDie Südinsel mit traumhaften Motorradstrecken wartet darauf von Ihnen erkundet zu werden. Die reizvolle Fährüberfahrt von Wellington nach Picton dauert ca. 3 ½ Stunden. Auf der anschließenden Fahrt Richtung Süden kommt man durch die sonnenverwöhnte Stadt Blenheim. Blenheim ist im Zentrum des Weinanbaugebietes Malborough. In Blenheim gibt es viele gute Restaurants, optimal für eine Mittagspause. Weiter geht es entlang der Küste nach Kaikoura, dem heutigen Etappenziel dieser Motorradreise.

 

8. Tag Kaikoura
Delphine in KaikouraKaikoura ist bekannt für die Möglichkeiten Meeresbewohner zu Beobachten. Man hat ganzjährig die Möglichkeit dazu Wale und / oder Delphine zu sehen, es gehen täglich mehrere Fahrten ab. Aber auch die Robbenkolonie vor Ort ist sehenswert. Übrigens die Bedeutung des Namens Kaikoura ist Krebse Essen („kai“ Essen und „koura“ Krebs), der Maori-Name ist Programm denn hier gibt es leckere Flusskrebse.

 

9. Tag Kaikoura-Westport 330 Km
Napier Art Deco Haus der National Tobacco CompanyEine Fahrt von Küste zu Küste steht heute auf dem Programm. Es geht durch einmalige Landschaften und dichte Buchenwälder. Sehr reizvoll ist auch die Strecke durch den Buller Gorge. Die kurvenreiche Straße schlängelt sich entlang einer der schönsten Schluchten Neuseelands, das lässt jedes Motorradfahrer-Herz höher schlagen. Westport von Goldsuchern gegründet, lebte dann aber vom Kohleabbau, also eine klassische Minenstadt. Heute ist sie mehr das Zentrum für Outdoor Aktivitäten wie Jetboatfahren, Wildwasser rafting und Kajakfahren.

 

10. Tag Westport-Franz Josef 275 Km
Pancacke RocksWer in Kaikoura keine Zeit hatte die Robbenkolonie zu sehen, südlich von Westport hat man auch die Gelegenheit dazu. Kurz vor Charleston kommt man an der Mitchells Goldmine vorbei, sie steht offen für Besichtigungen. Auf der Fahrt entlang der Great Coastal Road gibt es fantastische Panoramen. Links die mit Regenwald bewachsenen Berge, rechts das Meer mit teils steilen Felsklippen. Das nächste Highlight sind die Pancake Rocks, eine Felsformation die an gestapelte Pfannkuchen erinnert. Bei Flut schießen hier auch riesige Wasserfontänen in die Höhe, fast wie Geysire. Die sogenannten blowholes sind ein imposantes Naturschauspiel. Auf dem Weg zum weltberühmten Franz Josef Gletscher kommt man noch durch Hokitika dem Zentrum der greenstone Kunst.

 

11. Tag Franz Josef-Queenstown 350 Km
Franz Josef GletscherDer Franz-Josef Gletscher Weltnaturerbe ist leicht von der Straße aus zu Fuß zu erreichen. Vom Busparkplatz aus starten mehrere Wanderwege die auch ohne Ausrüstung gegangen werden können. Um einen atemberaubenden Blick auf den Gletscher zu bekommen reicht es den ca. 15 Minütigen Weg durch den Wald zu nehmen. Wer es spektakulärer haben möchte, bucht einen Helikopterflug. So hat kann man den ca. 11 Km langen Gletscher in seiner ganzen Länge zu sehen.
Anschließend geht es über den Haast Pass, jeder liebt Pässe auf einer Motorradreise. Dieser Pass durch die Alpen hat zwar keine Serpentinen, bietet aber spektakuläre Aussichten. Nächstes Ziel ist Queenstown die Action-Hauptstadt Neuseelands.

 

12. Tag Queenstown
Jetboat in QueenstownQueenstown wird nicht umsonst die Abenteuerstadt genannt. Das ganze Jahr über werden Sportarten wie Bungeejumping, Skydiving, Canyonswings, Jetbootfahrten, Rafting, Helikopterflug und vieles mehr angeboten. Aber es geht auch gemütlicher zum Beispiel bei einer Dampferfahrt mit der TSS Earnslaw auf dem Lake Wakatipu. Wer unbedingt Motorradfahren möchte, sollte einen Ausflug nach Glenorchy machen. Hier kann man mit der Seilbahn auf den Bob’s Peak fahren, einmalige Ausblicke über die gesamte Region sind garantiert. In Glenorchy wurden auch Szenen des Films Herr der Ringe gedreht, die Drehorte sind frei zugänglich. Es werden auch Touren mit Führung zu den Drehorten angeboten.

 

 

13. Tag Queenstown-Twizel 210 km
Mount CookHeute steht wieder eine schöne Motorradstrecke auf dem Programm. Es geht durch die atemberaubende Kawarau Sc hlucht und dann entlang des Lake Dunstan. Anschließend über den Lindis Pass und vorbei am Lake Ruataniwha nach Twizel. Kurz vor dem Ort Twizel öffnet sich der Ausblick und auf einmal steht da ein Bergmassiv, das man so nicht erwartet hätte. Es ist der Mount Cook Nationalpark, benannt nach dem höchsten Berg Neuseelands mit seinen Nachbarbergen. Wer den Mt. Cook auf der Westseite (Westküste) noch nicht genug bewundert hat, der hat hier noch einmal die Gelegenheit dazu. Von Twizel aus führt die Mt. Cook road entlang des Pukaki Lake in den Mt. Cook National Park. Rechts der unglaublich blaue See Links die Berge und vor einem das Mt. Cook Massiv, eine unvergessliche Fahrt.

 

 

14. Tag Twizel-Christchurch 285 km
Blick auf den See TekapoDie letzte Etappe führt entlang der südlichen Alpen zum Lake Tekapo. Wen das unglaublich intensive Blau des Lake Pukaki fasziniert hat, den wird das Türkis Blau des Lake Lake Tekapo sprachlos machen. Lake Tekapo bekommt seine tief türkise Farbe von schwebenden Gletschersedimenten im Wasser.
Durch die südlichen Alpen im Westen und durch die Two Thumb Hügelkette im Osten ist Tekapo vor rauhem Wetter geschützt. Daher hat das Gebiet mit die meisten Sonnenstunden in Neuseeland und wenig Niederschlag. Am Lake Tekapo steht auch die meist fotografierte Kirche Neuseelands „Church of the Good Shepherd“. Weiter geht es durch die Mackenzie Country und an den Feldern und Höfen der Canterbury Plains vorbei nach Christchurch, wo diese außergewöhnliche Motorradreise endet.

 

15. Tag Christchurch
Straßenbahn in ChristchurchHeute ist der schwierigste Tag der Reise, der Abschiedstag, mit dem shuttlebus geht es zum Flughafen, oder doch nicht? Wer mehr Zeit im Gepäck hat sollte unbedingt noch bleiben. Christchurch auch die Gardencity genannt hat einiges zu bieten. Wir gehen auf alle Wünsche ein und arbeiten das gewünschte Anschlussprogramm aus.

Weitere Tour Informationen

Wir haben für Sie die interessantesten und landschaftlich attraktivsten Routen ausgewählt und diese mit den Hauptattraktionen und Sehenswürdigkeiten verbunden. Unsere Touren sind Genießer-Reisen mit sorgfältig ausgewählten Motorradstrecken und Zielorten. Sie können die Unterbringung in einfachen aber sauberen Unterkünften, bis hin zu sehr guten Hotels wählen. Dies ist die optimale Verbindung einer perfekten Motorradtour mit viel Fahrspaß und Sehenswürdigkeiten zu einem bezahlbaren Preis oder maximalem Komfort. Natürlich kann auch die Route Ihren Wünschen angepasst werden, ganz nach dem Motto alles kann nichts muss. Wir haben auch eine große Auswahl an Motorrad-Modellen auf die Sie zugreifen können, fordern Sie einfach Ihr individuelles Angebot an.

Verfügbare Motorräder anzeigen

 Honda VT 750 S
Honda VT 750 S
  • V Twin
  • 745 ccm
  • 44 PS
  • 5
  • 75 cm
  • 232 kg
  • 10,5 l
 Honda CMX 500 Rebel
Honda CMX 500 Rebel
  • Zweizylinder
  • 475 ccm
  • 46 PS
  • 6
  • 69 cm
  • 190 kg
  • 11,2 l
 Suzuki SFV 650 Gladius
Suzuki SFV 650 Gladius
  • 2 Zylinder
  • 645 ccm
  • 72 PS
  • 6
  • 78,5 cm
  • 206 kg
  • 14,5 l
 BMW R 1250 GS
BMW R 1250 GS
  • Zweizylinder Boxer
  • 1254 ccm
  • 136 PS
  • 6
  • 85-87 cm
  • 249 kg
  • 20 l
 BMW F 850 GS
BMW F 850 GS
  • Zweizylinder
  • 853 ccm
  • 95 PS
  • 6
  • 86 cm
  • 229 kg
  • 15 l
 Triumph Tiger 800
Triumph Tiger 800
  • 3 Zylinder
  • 799 ccm
  • 95 PS
  • 6
  • 84 cm
  • 190 kg
  • 19 l
  • Windschutzscheibe, Gepäckträger
 BMW F 700 GS
BMW F 700 GS
  • Zweizylinder
  • 798 ccm
  • 75 PS
  • 6
  • 82 cm
  • 186 kg
  • 16 l
 BMW F 800 GS
BMW F 800 GS
  • 2 Zylinder
  • 798 ccm
  • 85 PS
  • 6
  • 88 cm
  • 178 kg
  • 16 l
 BMW R 1200 GS LC
BMW R 1200 GS LC
  • 2 Zylinder Boxer
  • 1170 ccm
  • 125 PS
  • 6
  • 85 - 87 cm
  • 205 kg
  • 20 l
 BMW R 1200 RT LC
BMW R 1200 RT LC
  • 2 Zylinder Boxer liquid cooled
  • 1170 ccm
  • 125 PS
  • 6
  • 80,5 - 82,5 cm
  • 221 kg
  • 25 l
  • Kofferset, Windschutzscheibe
 Suzuki GSF 1250 Bandit
Suzuki GSF 1250 Bandit
  • 4 Zylinder
  • 1255 ccm
  • 96 PS
  • 6
  • 79 cm
  • 236 kg
  • 19 l
  • Windschutzscheibe
 Suzuki DR 650 SE
Suzuki DR 650 SE
  • Einzylinder
  • 644 ccm
  • 44 PS
  • 5
  • 88 cm
  • 147 kg
  • 13 l
 Suzuki DL 650 V-Strom
Suzuki DL 650 V-Strom
  • V-Twin
  • 645 ccm
  • 67 PS
  • 6
  • 83,5 cm
  • 198 kg
  • 20 l
  • Gepäckträger, Windschutzscheibe

Tour-Termin

Neuseeland „Das Beste der Nordinsel“
selfguided (selbstgeführte) Motorradtour
mit freier Terminwahl!

Preisübersicht

Preis für
1 Fahrer mit Motorrad1 Zimmer
Suzuki DR 650 SEab 2.710.-
Suzuki SFV 650ab 2.710.-
Viele weitere Modelleauf Anfrage
Preis für
2 Personen mit 1 x Motorrad1 Zimmer
Suzuki DR 650 SEab 2.750.-
Suzuki SFV 650ab 2.750.-
Viele weitere Modelleauf Anfrage
Preis für
2 x Fahrer und 2 x Motorrad1 Zimmer
Suzuki DR 650 SEab 3.820.-
Suzuki SFV 650ab 3.820.-
Viele weitere Modelleauf Anfrage

Leistungen

  • Mietmotorrad Ihrer Wahl mit Navigationssystem
  • Gepäcksystem (Kofferset, Topcase und Tankrucksack)
  • Haftpflichtversicherung (inkl. Sachschäden Dritter)
  • Vollkaskoversicherung (2.500-3.750.- NZ$ Selbstbeteiligung)
  • Übernachtung in Unterkünften der gewählten Kategorie
  • Fährüberfahrt Nord- Südinsel
  • Road Book mit Infos und Tipps für selbst ständiges Fahren
  • Deutschsprachige Reiseleitung (Ansprechpartner)
  • Reiseführer Neuseeland (pro Fahrer/in)
  • Flughafentransfers
  • Steuern

Nicht enthalten sind:
Flüge (Angebot anfordern)
Benzin
Verpflegung
Eintrittsgelder
Alles was nicht unter Leistungen steht

Tour-Überblick

Zielflughafen:Auckland
Start / Ende:Auckland / Christchurch
Tour - Highlights:Auckland - Coromandel - Rotorua (Maori Gebiet) - Napier - Whanganui - Wellington - Kaikoura - Pancake Rocks - Franz Josef Gletscher - Queenstown - Lake Tekapo - Mount Cook - Christchurch.
Tourdauer:15 Tage
Übernachtungen:14 Nächte
Rasttage:2 - Kaikoura, Queenstown
Gesamtkilometer:ca. 2775 km
Mindestalter Fahrer:21
Führerschein Klasse:A
Tourart:Straßen Tour
Schwierigkeit:leicht
Untergrund:100% Straße
Kürzeste Etappe:170 km
Längste Etappe:350 km
Mindestteilnehmer:1

Stornobedingungen:
Bis 60 Tage vor Anreise: 20%
59 – 42 Tage vor Anreise: 40%
40 – 0 Tage vor Abflug: 100%