zurück auf die STARTSEITE? Dann klick hier! Vancouver Sonnenuntergang

Die Kanadischen Rockies

Canadian Rocky Mountains - Motorrad Genießer Tour


Startpunkt dieser eindrucksvollen Motorradreise durch die Kanadischen Rockies ist Seattle USA.
Die Staaten Montana und Idaho bieten uns einen freien Weg zur Grenze mit Kanada, wo Sie Ihre zwei Räder in Kombination mit den vielen Bergpässen schon schnell verzaubern und in den Ferienhimmel bringen werden. Charmante Dörfer, Seen, Wälder eine Tour mit unbeschreiblicher Natur!


Katalogseiten zur
Tour Download
Canadian Rocky Mountains - Motorrad Genießer Tour

Terminübersicht

Die Kanadischen Rockies

27.07. - 10.08.2019

Preise in Euro
Preis Fahrer/in mit Motorrad
Kategorie 1 = 3.575.-
Kategorie 2 = 3.995.-
Kategorie 3 = 4.195.-
Kategorie 4 = 4.490.-

Beifahrer = 1.850.-
Einzelzimmer = 980.-


Leistungen:
* Übernachtung in guten Mittelklassehotels
* Teilweise Kontinentales Frühstück
* Mietmotorrad Ihrer Wahl mit
unbegrenzten Freimeilen
* Haftpflichtversicherung
* Deutschsprachiger Tourguide
(Guide fährt auf dem Motorrad)
* Begleitfahrzeug für Sozia u. Gepäck
* Ersatzmotorrad auf Anhänger
* Flughafentransfer per Shuttlebus
* Steuern
* Kanada Reiseführer 300 Seiten


Nicht enthalten sind:
Flüge
Benzin
Verpflegung
Eintrittsgelder
Zusatzversicherung (optional):
VIP pro Tag 23,00 mit Selbstbeteiligung (x 12 Tage)
EVIP pro Tag 29,00 Euro ohne Selbstbeteiligung
siehe Info Versicherung

Unsere Reisepreise sind versichert Reisepreissicherungsschein
Wir versichern Ihre Zahlungen

mit der R+V Versicherung.


Info Motorräder
Führerscheinklasse Führerscheinklasse
Straßen - Genießer Tour Straßen - Genießer Tour
Anzahl Tourtage 16T / 15N
Gesamtstrecke ca. 3900 km
freie Tage 1 Tag
Mindestteilnehmerzahl 8 Personen
kürzester Fahrtag ca. 185 km
längster Fahrtag ca. 480 km

Hinweis zur Mindestteilnehmerzahl

Zeichenerklärung


USA - Katalog
Download 6 MB

USA Motorradtourenkatalog



Zielflughafen: Seattle

Mindestalter Fahrer: 18 Jahre


Tourverlauf:

1. Tag) Ankunft Seattle
Flug nach Seattle. Nach Ankunft werden Sie zum Hotel gebracht. Wir frischen uns kurz auf und gehen in die Hotelbar wo wir beim Willkommenstrunk den Reiseleiter kennen lernen. Zum Auftakt der Tour hält er eine kurze Vorbesprechung.

2. Tag) Seattle - Wenatchee (480 km)
Die Maschinen locken uns an diesem Morgen vors Hotel, jetzt kann unsere Reise richtig anfangen. Das Feriengefühl berauscht uns, wenn wir durch den Mount Baker National Forest fahren und den Cascade Range mit dem höchsten Vulkan sehen. Tagesziel ist die ‚Western’ Stadt Wenatchee.

3. Tag) Wenatchee - Colville (320 km)
Wir fahren durch das Colville Indian Reservation and Forest in Washington State im äußersten Nordwesten der USA. Mit der Fähre überqueren wir den Columbia River und touren weiter in der ländlichen Umgebung zu unserem Hotel in Colville!

4. Tag) Colville - Sandpoint (185 km)
Entlang dem Pend Oreille Fluss cruisen wir heute bis nach Idaho. Sie kommen total zur Ruhe auf den einsamen Wegen durch das Flathead Indian Reservation, dem Zuhause von drei Indianerstämmen: die Bitterroot Salish, die Kootenai und die Pend d’Oreilles welche von der Büffeljagd und der Lachsfischerei lebten.

5. Tag) Sandpoint - Kalispell (280 km)
Genießen Sie heute das bezaubernde Panorama entlang dem Lake Oreille. Der See ist 105 Km lang und an manchen Stellen 350 m tief. Damit ist er einer der tiefsten Seen der USA. Viele Fischarten leben hier, vor allem die Regenbogenforelle fühlt sich hier zu Hause.

6. Tag) Kalispell - Fernie (370 km)
Früh auf! Über den Logan Pass erreichen wir den Glacier National Park mit seinen vielen Pässen und vielen kleinen Seen. Wir verlassen diesen Urstaat Montana und fahren über die Grenze. Wir sind in Kanada! Schlafen werden wir in Fernie, einem netten Skiort.

7. Tag) Fernie - Banff (290 km)
Wir sind jetzt in dem Kanadischen Staat British Columbia und brummen durch den Kootenay National Park. Die Natur ist hier überwältigend, die Seen manchmal so blau wie der Himmel, an anderen Tagen tief jadegrün. Das lädt ein zu vielen Stopps. Unser Ziel ist heute der bekannte Wintersportort Banff, der umgeben ist von vielen Gletschern.

8. Tag) Banff - Jasper (280 km)
Heute wieder ein Tag um ihn nie mehr zu vergessen: der Colombia Icefield Highway durch die kanadischen Rockies. Diese Strasse ist angenehm verkehrsarm. Unterwegs sehen wir spektakuläre, verschneite Berggipfel, den berühmten Lake Louise, Wälder und vielleicht auch Grizzlys! Wir machen Quartier in Jasper, einem ruhigen und charmanten Dorf mit viel Indianerkultur.

9. Tag) Jasper - 100 Miles House (425 km)
Wir verlassen heute die Berge und touren ein gutes Stück durch die Wälder. Die vielen so genannten „log-houses“ fallen auf. Das Städtchen 100 Miles House ist die Heimat von diesem Holzhauseifer.

10. Tag) 100 Miles House - Vancouver (455 km)
Durch kleine Städte und Dörfer erreichen wir Whistler, den bekannten Wintersportort. Der Ort verdankt seinen Namen dem Wind, der an stürmischen Tagen um die Gipfel pfeift. Diese Umgebung ist richtig paradiesisch, wenn Sie ein Kurvenschwärmer sind. Nach der Rast erreichen wir die Lions Gate Bridge, die uns nach Vancouver führt. Am Abend machen wir den Gaslight District unsicher durch unseren Kneipenbesuch.

11. Tag) Vancouver - Port Alberni (265 km)
Von der Fähre aus, die uns nach Nanaimo auf Vancouver Island bringt, sehen wir tolle Fjorde, Inseln und manchmal auch Wale, Orcas und Seehunde. Halten Sie Ihre Foto- und Filmapparate bereit.

12. Tag) Port Alberni - Victoria (240 km)
Wir fahren heute in die Hauptstadt von Vancouver Island, Victoria. Dort haben wir viel Zeit um die gemütliche Stadt mit ihren englischen Einflüssen zu besichtigen. Bei Sonnenuntergang geht’s auf die Fähre durch die Strait of Juan de Fuca. Wir sind wieder in den USA.

13. Tag) Victoria - Seattle (320 km)
Mit den vielen Serpentinenstrassen, die wir heute befahren, ist ein wendiger Nacken nützlich. Ab und zu weiß man nicht mehr wohin man schauen soll, so viel Schönes gibt es hier. Zur einen Seite tolle Aussicht auf den Olympic National Park und zur anderen Seite die Hood Canal Dabob Bay. Wir fahren über den Highway 1, den Pacific Coast Highway, der hier beginnt und bis zur mexikanischen Grenze führt!

14. Tag) Seattle (Freier Tag)
Zum Abschluss dieser Reise genießen wir einen freien Tag in Seattle, auch Emerald City’ genannt. Die Stadt verdankt ihren Namen den vielen immergrünen Wäldern. Seattle ist auch bekannt wegen ihrer Kaffeekultur: sie ist nämlich das Zuhause des berühmten Kaffeekonzerns Starbucks. Besuchen Sie zum Beispiel auch den Pike Place Market oder das Seattle Aquarium. Auch einen Besuch der magischen Space Needle lohnt sich.

15. Tag) Seattle - Europa
Transfer mit dem Hotelshuttle zum Flughafen. Aber vielleicht möchten Sie überhaupt noch nicht nach Hause! Ihre Reise zu verlängern ist durchaus möglich. Rufen Sie uns an und wir buchen gerne Ihre weiteren Wünsche.

16. Tag) Ankunft Europa